Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Jugendliche in Garath mit Messer bedroht und beraubt

    Zwei 17-Jährige sind vergangene Nacht Opfer eines Raubüberfalles auf der Paul-Bonatz-Straße geworden. Die beiden jugendlichen Täter bedrohten die 17-Jährigen mit einem Messer und durchsuchten sie. Sie erbeuteten ein Handy, 40 Euro und Zigaretten.

    Die beiden 17-Jährigen waren gegen 2.30 Uhr zu Fuß auf der Paul- Bonatz-Straße unterwegs, als sie von zwei anderen Jugendlichen angesprochen und nach Haschisch gefragt wurden. Nachdem sie verneint hatten, zog einer der beiden Räuber ein Messer und hielt es einem 17- Jährigen vor den Bauch. Anschließend durchsuchte er das Opfer und nahm das Handy und 40 Euro aus einem Rucksack. Der zweite 17-Jährige wurde ebenfalls bedroht und durchsucht. Von ihm nahm der Täter Zigaretten aus einer Tasche. Die beiden Räuber forderten die 17- Jährigen auf, nun zu verschwinden.

    Die Räuber werden wie folgt beschrieben: Beide circa 17 Jahre alt, 175 - 180 cm groß, einer schlank und dunkelhäutig mit zurückgegeltem Haar, der andere mit auffällig dickem Bauch, kurzem, leicht welligem, blondem Haar.

    Hinweise werden an die Polizeiinspektion Süd unter Tel. 8700 erbeten.

Polizei warnt erneut vor Trickdieben

    Gestern Nachmittag verschaffte sich ein etwa 35-jähriger Mann mit dem Glas-Wasser-Trick Zugang zur Wohnung einer 81-jährigen Seniorin. Als er im Beisein der Frau alles durchsucht hatte, entkam er ohne Beute.

    Gegen 16 Uhr gelangte ein unbekannter Mann in die Wohnung einer 81-jährigen Frau an der Robertstraße in Eller. Er hatte die alte Dame nach einem Glas Wasser gefragt. In der Wohnung gab er sich als Angehöriger der Hausverwaltung aus und gab an, die Räume genau überprüfen zu müssen. Der etwa 35-Jährige ging durch alle Zimmer und öffnete Schränke und Schubladen. Nach einiger Zeit kam dieses Verhalten der Seniorin suspekt vor und sie forderte ihn auf, die Wohnung zu verlassen, da sie sonst um Hilfe schreien würde. Der Mann entkam ohne Beute.

    Er ist etwa 35 Jahre alt, circa 170 Zentimeter groß und schlank. Er war mit einer dunklen Hose und einem T-Shirt bekleidet.

    Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat in Wersten unter Telefon 870-0.

    Die Polizei warnt insbesondere Senioren vor solchen Tricks. Angehörige sollten ihre älteren Verwandten über diese Tricks informieren und sie eindringlich bitten, keine fremden Personen in ihre Wohnung zu lassen.


ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: