Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Einbruch in Gerresheim - Festnahmen - U-Haft

    Nach einem Einbruch in ein Gerresheimer Büro in der Nacht zum Samstag, ordnete der zuständige Richter gegen die beiden Beschuldigten gestern Untersuchungshaft an. Seit heute befinden sich die beiden 22 und 26 Jahre alten Männer in der "Ulmer Höh".

    Gegen 4 Uhr verständigte ein aufmerksamer Anwohner vom "Neusser Tor" die Polizei über einen Einbruch in ein Büro. Die Polizei umstellte das Gebäude. Einer der Täter kam mit erhobenen Händen aus dem Objekt. Der andere ergriff zu Fuß die Flucht in Richtung Kölner Tor. Die Beamten konnten ihn einholen und festnehmen. Bei der Tatortbesichtigung fanden die Polizisten an der hinteren Terrassentür Computer, eine aufgebrochene Geldkassette und eine Spiegelreflexkamera. Die Gegenstände lagen bereits zum Abtransport bereit. Die beiden drogenabhängigen Männer haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland und sind bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten.

Verkehrsunfallflucht in Derendorf und Stadtmitte - Polizei sucht Zeugen

    Zu zwei Verkehrsunfällen am vergangenen Dienstag und in der Nacht zum Sonntag sucht die Polizei Zeugen. Dabei waren am Dienstag auf der Münsterstraße eine 15-Jährige angefahren und schwer verletzt und der Stresemannstraße zwei parkende Pkw beschädigt worden. In beiden Fällen flüchteten die Pkw-Fahrer unerkannt.

    Das 15-jährige Mädchen überquerte am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr die Münsterstraße in Richtung Rather Straße. Dabei wurde sie von einem Pkw erfasst und zu Boden geschleudert. Sie verletzte sich so schwer, dass sie mit ihren Verletzungen einige Tage im Krankenhaus verbringen musste.

    In einem weiteren Fall von Verkehrsunfallflucht hatte ein bislang unbekannter Pkw auf der Stresemannstraße Höhe Hausnummer 47 am Sonntag gegen 1.20 einen in Fahrtrichtung Kreuzstraße parkenden Daimler-Chrysler angefahren und ihn in einen ebenfalls dort geparkten Golf geschoben. Anschließend flüchtete der Fahrer oder die Fahrerin, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von etwa 4.000 Euro zu kümmern. Bei dem Fluchtfahrzeug soll es sich nach ersten Ermittlungen der Polizei um einen roten Ford handeln, der im Frontbereich bei dem Unfall stark beschädigt wurde.

Zeugen die die Vorfälle beobachtet haben, werden gebeten sich bei dem Verkehrskommissariat der Polizeiinspektion Nord (im Fall des 15- jährigen Mädchens) oder der Polizeiinspektion Mitte (Unfall auf der Stresemannstraße) unter Telefon 8700 zu melden.


ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: