Polizei Düsseldorf

POL-D: Polizei sucht Geschädigte nach Einbruch

    Düsseldorf (ots) - Dieb gefasst - Beute gefunden - keine Tatorte ermittelt

  Nach der Festnahme eines 34-jährigen Einbrechers aus Düsseldorf steht die Kriminalpolizei nun vor einer schwierigen Aufgabe. In der Wohnung des Tatverdächtigen fanden die Beamten ein Sammelsurium von Gegenständen, die aus Einbrüchen stammen müssen. Den Ermittlern gelang es bislang in keinem Fall, Beutestücke einem Tatort oder einem Geschädigten zuzuordnen.

  In der vergangenen Woche wurde der Verdächtige in Oberbik überprüft. Dabei schob der Mann ein gestohlenes Fahrrad und hatte Einbruchswerkzeug bei sich. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung staunten die Beamten nicht schlecht. Die Wohnung war mit verschiedenen Gegenständen zugepflastert. Darunter markante Artikel (Rezeptvordrucke, Medikamente) aus Zahnarztpraxen, ein Videobeamer im Wert von 8000 Euro und Märklin Eisenbahnen aus den 60´er Jahren. Der Tatverdächtige schweigt sich zur Herkunft der Sachen aus.

Die Sachen können besichtigt werden. Anfragen bitte an das Kriminalkommissariat 1 der Polizeiinspektion

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: