Polizei Düsseldorf

POL-D: Drei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Bewaffneter Raub in Oberbilk - Zweiter Tatverdächtiger im Kreis Wesel festgenommen Ihre Berichterstattung von Freitag, 18. Oktober 2002

  Von zwei bewaffneten Räubern wurde am Mittwoch der vergangenen Woche eine Firma an der Straße Im Liefeld überfallen. Sie bedrohten den Geschäftsführer und einen Angestellten mit einer Schreckschusspistole mit Schalldämpfer. Ein Täter, ein 27-jähriger Litauer, konnte kurze Zeit später auf der Kaiserslauterner Straße festgenommen werden. Bei den weiteren Ermittlungen konnte die Kriminalpolizei einen Kleintransporter aus Litauen sicherstellen. Daraus ergab sich die Spur zu einem 28-Jährigen, der sich in einer Asylbewerberunterkunft in Rheinberg Kreis Wesel aufhielt. Dort wurde der Tatverdächtige am Freitag festgenommen. Gegen beide Täter wurde vom Haftrichter Untersuchungshaft angeordnet.

Suizid in Flingern - Mann erhängte sich auf Kinderspielplatz

  Ein 37-Jähriger wurde heute Morgen gegen 9 Uhr auf einem Spielplatz an der Neanderstraße tot aufgefunden. Er hatte sich an der Stange eines Klettergerüstes erhängt. Hinweise auf ein Fremdverschulden haben sich nicht ergeben. Die Gründe für den Suizid des Mannes liegen nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei ausschließlich im persönlichen Bereich.

Schwerer Verkehrsunfall in Unterbach

  Schwer verletzt wurde heute Morgen eine Frau in Unterbach, als ein Pkw sie beim Überqueren der Fahrbahn erfasste.

  Ein 62-jähriger Mann war gegen 11 Uhr mit seinem Mazda auf der Gerresheimer Landstraße in Richtung Rathelbeckstraße unterwegs. Laut Aussage des 62-Jährigen lief plötzlich kurz hinter der Einmündung Am Pfaffenbusch eine Frau auf die Fahrbahn. Der Mazda-Fahrer konnte trotz einer Vollbremsung den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Mazda erfasste die Frau. Die 68-jährige Fußgängerin musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizisten schätzen den Sachschaden auf etwa 1.000 Euro.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: