Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-MA: Wiesloch: 30-jährige Ulrike W. vermisst; Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild; Pressemitteilung Nr. 4

Wiesloch (ots) - Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach der 30-jährigen Ulrike W. Die Frau wird seit ...

06.01.2002 – 11:03

Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots)

010     Überfall in einem Angermunder Supermarkt - Täter flüchteten in einem Opel mit gestohlenen Kennzeichen - Fahndung der Polizei bislang ohne Ergebnis

    Drei bislang unbekannte Männer erbeuteten am Freitag Nachmittag bei einem Raub in einem Supermarkt an der Angermunder Straße im Ortsteil Angermund etwa 700 Euro. Die Täter flüchteten mit einem in der Nähe geparkten Opel. Die Ermittlungen ergaben, dass die Kennzeichenschilder Mitte Dezember in Bonn entwendet worden waren. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bislang ergebnislos.

    Um 15.50 Uhr legten zwei Männer der 35-jährigen Kassiererin diverse Waren auf das Band. Nachdem die Frau die Lebensmittel eingescannt hatte, legten die Täter einige Euromünzen auf das Fließband. Während die Frau das Geld einsortierte, schob einer der Täter plötzlich ein Paket Nudeln zwischen die Kassenschublade. Die Täter bedrohten die Frau mit einem Tränengassprühgerät, stießen sie zur Seite und räumten die Kasse aus. Anschließend flüchteten die Männer. Die Frau wurde leicht verletzt. Nach Angaben von Zeugen stiegen die Räuber in einen auf der Straße «Am Kppelskamp»geparkten dunklen Opel Omega und fuhren in Richtung Duisburg davon. Die Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass die Schilder entwendet worden waren. Die Fahndung nach dem Pkw mit dem Kennzeichen BN-LE 668 dauert an.

    Die beiden Täter können wie folgt beschrieben werden: Etwa 25-30 Jahre alt. Einer hatte dunkle Haare und einen Schnäuzer. Er war mit einer schwarzen Daunenjacke und einer Strickmütze bekleidet. Der Fahrer war etwa 50 Jahre alt und trug ebenfalls eine Strickmütze.

    Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 870-0.

011     Trinkhalle in Lichtenbroich überfallen - Unbekannter Täter trug eine Karnevalsmaske

    Eine bislang unbekannter Täter erbeutete am Samstag Nachmittag bei einem bewaffneten Überfall auf eine Trinkhalle in Lichtenbroich etwa 250 Euro. Die 20-jährige Angestellte blieb glücklicherweise unverletzt. Von dem Räuber fehlt bislang jede Spur.

    Um 13.35 Uhr betrat der mit einer Karnevalsmaske bekleidete, augenscheinlich noch junge Mann, den Kiosk am Wittlaerer Weg .Unter Vorhalt einer schweren silbernen Pistole räumte er die Kasse leer und flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Nach Angaben des Opfers handelte es sich bei der Maskierung um eine offensichtlich selbst gebastelte, blau angemalte, Karnevalsmaske mit einem Bärengesicht.

    Hinweise zu dem etwa 1,70 Meter großen und kräftigen, mit einem blau-grünen Trainingsanzug bekleideten Täter werden erbeten an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 870-0.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung