Polizei Düsseldorf

POL-D: Fußgängerunfälle im Stadtgebiet - Drei Männer schwer verletzt

Düsseldorf (ots) - In weniger als 90 Minuten wurden gestern Abend auf Düsseldorfs Straßen drei Fußgänger bei Verkehrsunfällen schwer verletzt. In allen Fällen setzten sie die Ursache. Die Polizei bittet noch einmal alle Verkehrsteilnehmer um Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme, speziell wenn die Sicht durch die früh einsetzende Dunkelheit eingeschränkt und die Fahrbahnverhältnisse aufgrund von Nässe und Glätte schwierig sind.

Unterrath - Um 18.40 Uhr befuhr ein 63-Jähriger mit seinem Audi den linken Fahrstreifen der Unterrather Straße in Richtung Hamborner Straße, als ein 77-jähriger Fußgänger die Fahrbahn überquerte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Wagen und dem Fußgänger. Durch den Aufprall wurde der Mann auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo er zu allem Unglück auch noch von dem Pkw eines 32-Jährigen erfasst wurde. Der Senior wurde einer Klinik zugeführt, in der er stationär behandelt wird.

Pempelfort - Um 19.15 Uhr war ein 46-Jähriger mit seinem Opel auf der Blücherstraße in Richtung Sternstraße unterwegs, als ein 84-jähriger Fußgänger unvermittelt auf die Fahrbahn lief. Bei der Kollision erlitt der 84-Jährige so schwere Verletzungen, dass er in einer Spezialklinik stationär behandelt werden muss.

Friedrichstadt - Ein 32-jähriger Solinger befuhr um 20 Uhr mit seinem Mazda den linken Fahrstreifen der Corneliusstraße in Richtung Mecumstraße, als ein 31-jähriger Fußgänger die Fahrbahn betrat. Trotz Vollbremsung konnte der Fahrzeugführer den Zusammenstoß nicht verhindern. Der Fußgänger wurde einem Krankehaus zugeführt. Er erlitt schwere Verletzungen.

Im Zusammenhang mit der Verkehrssicherheit speziell von Fußgängern gibt die Polizei Düsseldorf folgende Tipps:

Fahrzeugführer

   -	Fahren Sie stets mit angepasster Geschwindigkeit, insbesondere 
in Stadtzentren mit viel Fußgängerverkehr! 
   -	Besondere Vorsicht gilt es an Zebrastreifen, Ampelanlagen und 
Verkehrsinseln zu üben. 
   -	Denken Sie beim Abbiegen daran, dass querende Fußgänger Vor-rang
haben, das gilt auch beim Abbiegen bei Grünlicht! 
   -	Seien Sie beim Herausfahren aus Einfahrten und beim 
Vorbeifah-ren an Bussen und Bahnen stets bremsbereit! 
   -	Rechnen Sie in der dunklen Jahreszeit mit schlecht 
wahrzuneh-menden Fußgängern und Radfahrern! 

Fußgänger

   -	Überqueren Sie die Fahrbahn an Ampeln, Zebrastreifen und 
Ver-kehrsinseln! 
   -	Beachten Sie die Ampelsignale! 
   -	Rechnen Sie immer mit Fehlern anderer! 
   -	Tragen Sie stets helle und reflektierende Kleidung! 
   -	Meiden Sie Sichthindernisse! 
   -	Überqueren Sie die Fahrbahn nach dem Aussteigen aus Bus oder 
Bahn erst, wenn diese abgefahren sind! 
   -	Achten Sie auf dem Gehweg auf Rad fahrende Kinder und zur 
ei-genen Sicherheit auf verbotswidrig fahrende andere Personen! 

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: