Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

      Düsseldorf (ots) - Drogeriemarkt in Eller überfallen -
Unbekannter Täter entkam mit mehreren tausend Mark Beute

    Ein bislang unbekannter Räuber erbeutete am Montagnachmittag einige tausend Mark, als er die Kassiererin zur Seite stieß und aus der geöffneten Kasse das Geld nahm. Eine eingeleitete Fahndung verlief bislang ergebnislos.

    Der Unbekannte hatte gegen 16 Uhr das Geschäft an der Gumbertstraße betreten. Mit einem Päckchen Rasierklingen ging er zum Kassenbereich und legte die Ware auf das dortige Laufband. Als die 44-jährige Kassiererin ihre Kasse geöffnet hatte, schubste der Räuber die Frau zur Seite und entnahm die Kassenschale mit dem Geld. Danach flüchtete er aus dem Laden. Der Räuber erbeutete etwa 2.500 Mark Bargeld.

    Der Mann ist ungefähr 20 bis 25 Jahre alt, etwa 185 Zentimeter groß, schlank und hat ein schmales Gesicht. Er hat kurze, gewellte, braune Haare. Bekleidet war der Räuber mit einem grauen Sweatshirt und einer grauen Stoffhose. Bei dem Täter soll es sich um einen Deutschen handeln.

    Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 870-0.

12-jähriger Junge bei Verkehrsunfall in Eller schwer verletzt

    Lebensgefährlich verletzt wurde am Montagmittag ein 12-jähriger Junge, als er von einem Pkw erfasst wurde und auf die Fahrbahn schleuderte.

    Der 12-Jährige stieg gegen 14 Uhr aus einem Bus an der Haltstelle an der Deutzer Straße aus. Ein 63-jährige Mann befuhr mit seinem Opel die Deutzer Straße in Richtung Further Straße und wollte an dem Bus vorbeifahren. Zu diesem Zeitpunkt lief der Junge vor dem Bus über die Fahrbahn. Trotz einer Vollbremsung und einem Ausweichversuch konnte der 63-Jährige einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Junge wurde von dem Pkw erfasst und schleuderte auf die Fahrbahn. Er musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Es besteht Lebensgefahr.     Der 63-jährige Opel-Fahrer erlitt einen Schock und wurde ambulant vor Ort behandelt. Die Deutzer Straße wurde für circa 30 Minuten in Richtung Further Straße gesperrt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: