Polizei Düsseldorf

POL-D: DNA-Spur überführte D´dorfer Einbrecher

    Düsseldorf (ots) -     Wohungseinbruchserie im Großraum Düsseldorf aufgeklärt - DNA-Analyse brachte den entscheidenden Hinweis - Haftbefehl gegen einen 36-jährigen Tatverdächtigen erlassen

Bezug: Ihre Veröffentlichungen vom 9. und 28. Januar 1998

    Ein 36-jähriger Einbrecher wurde jetzt als Verantwortlicher einer ganzen Serie von Taten im Großraum Düsseldorf (Möchengladbach, Mettmann ) identifiziert. Der Tatverdächtige befindet sich zur Zeit in der Justizvollzugsanstalt Limburg an der Lahn. Dort wurde er vor einem halben Jahr ebenfalls wegen Eigentumsdelikten zu einer 1 ½ jährigen Haftstrafe verurteilt, die er dort auch verbüßt. Ermittler aus Hessen konnten den Mann bei einem Einbruch auf frischer Tat in ihrem Bereich festnehmen. Möglicherweise können dem 36-Jährigen 24 Taten zugeordnet werden.

    Der spektakulärste Einbruch in Düsseldorf ereignete sich um die Jahreswende 97/98 in einem Einfamilienhaus im Stadtteil Lohausen. Die damalige Beute betrug etwa 800.000 Mark. Unter den Beutestücken befanden sich auch hochwertige Gemälde. Wenige Tage später gelang es der Polizei die Gemälde bei einem 35-jährigen Hehler sicherzustellen. Die damaligen Anschlussermittlungen führten zu keiner heißen Spur.

    Jetzt wurde der Fall aufgeklärt. Der Täter hatte am Tatort in Lohausen DNA-fähiges Material hinterlassen. Ein Abgleich mit der DNA des 36-jährigen aus Limburg erbrachte den Beweis. Es handelte sich um die selbe Person. Inzwischen ist gegen ihn Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wegen dringendem Tatverdachts erlassen worden. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: