Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

31.07.2014 – 17:39

Polizei Düsseldorf

POL-D: Schwerer Verkehrsunfall in Flingern - Einsatzfahrzeug der Polizei beteiligt - Vier Verletzte - Erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen

Düsseldorf (ots)

Auf der Anfahrt zu einem dringenden Einsatz (Raubdelikt) auf der Birkenstraße befuhr heute Nachmittag, gegen 14.50 Uhr, eine Streifenwagenbesatzung die Kreuzung Höherweg / Kettwiger Straße. Hierbei waren sowohl das Blaulicht als auch das Martinshorn eingeschaltet. Aus bislang noch unklarer Ursache kam es hier zu einem Zusammenstoß mit dem Skoda eines 65-jährigen Düsseldorfers, der die Kreuzung aus Richtung Automeile kommend ebenfalls überqueren wollte. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge wurden sowohl die Polizisten als auch der Skoda-Fahrer verletzt. Beim Transport von zwei verletzten Polizisten in ein Krankenhaus in Gerresheim erkannte der Fahrer des Rettungstransportwagens auf der Torfbruchstraße einen anderen Unfall, bei dem offensichtlich ein Pkw gegen eine Laterne gefahren war (internistischer Notfall). Der Sanitäter stoppte sein Gefährt, schaltete die Warnblinklichtanlage an, um Hilfe zu leisten. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf. Die verletzten Beamten wurden in einen zweiten RTW "umgeladen" und schließlich einer Klinik zugeführt, wo sie derzeit behandelt werden. Auch der 65-jährige Skoda-Fahrer aus dem ersten Unfall musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der dritte Polizeibeamte aus dem verunglückten Bulli erlitt lediglich leichte Blessuren.

Für den Zeitraum der Unfallaufnahme musste der Kreuzungsbereich komplett gesperrt werden. Er kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen sowohl des Individualverkehrs als auch bei der Straßenbahn. Gegen 17.30 Uhr konnte die Unfallstelle wieder freigegeben werden. Der Ausfall der Ampelanlage dauert jedoch noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung