Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

31.07.2014 – 14:17

Polizei Düsseldorf

POL-D: Hassels - Unbekannte Diebe brechen Gartenlauben auf - Polizei sucht Zeugen

Düsseldorf (ots)

Dienstag, 29. Juli 2014/Mittwoch, 30. Juli 2014 Hassels - Unbekannte Diebe brechen Gartenlauben auf - Polizei sucht Zeugen

Fast zwanzig Gartenlauben wurden in der Nacht zu Mittwoch in Hassels aufgebrochen. Die unbekannten Täter stahlen diverses Werkzeug sowie Elektronikgeräte. Die Polizei sucht Zeugen.

Gestern Morgen meldeten sich die ersten Pächter des Kleingartenvereins an der Further Straße bei der Polizei. Im Zuge der Ermittlungen konnten die Beamten bislang neunzehn Geschädigte registrieren. Unbekannte hatten in der Nacht teilweise mit brachialer Gewalt und wahrscheinlich auch mit entsprechender Lärmentwicklung eine Vielzahl von Gartenlauben aufgebrochen. Als Beute nahmen die Täter anschließend diverse Werkzeuge, Elektronikgeräte, aber auch Lebensmittel mit. Aufgrund der Menge und Größe der Gegenstände gehen die Ermittler davon aus, dass die Beute mit einem Fahrzeug abtransportiert wurde. Spezialisten der Kriminalpolizei sicherten vor Ort die Spuren.

Die Beamten des Kriminalkommissariats (KK) 35 wenden sich jetzt mit folgenden Fragen an mögliche Zeugen:

   -	Wer hat in der Nacht zu Mittwoch verdächtige Beobachtungen im 
Bereich der Kleingartenanlage Further Straße gemacht oder laute 
Geräusche gehört? 
   -	Wer hat dort Personen während der Nachtzeit gesehen, die 
Gegenstände in Fahrzeuge gepackt oder sonst wie abtransportiert 
haben? 

Hinweise werden erbeten an das KK 35 unter Telefon 0211-8700.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung