Polizei Düsseldorf

POL-D: Vier lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) -

503 Fahrradunfall in Düsseltal - 68-jährige Frau schwer verletzt

    Bei einem Fahrradunfall gestern Abend in Düsseltal wurde eine 68-jährige Radfahrerin so schwer verletzt, dass sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

    Um 20.45 Uhr war die Frau mit ihrem Fahrrad auf der Mülheimer Straße unterwegs, als plötzlich ein 18-jähriger Ford-Fahrer beim Aussteigen seine Autotüre öffnete. Die Frau konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit dem Rad gegen die Autotür. Anschließend stürzte sie zu Boden und schlug mit dem Kopf auf die Fahrbahn auf. Mit schweren Verletzungen wurde sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. A.H.

504 Verkehrsunfall in Oberkassel -  VW-Polo überschlug sich zweimal

    Bei einem Verkehrsunfall heute Vormittag in Oberkassel wurde eine 28-jährige Polo-Fahrerin schwer verletzt. Nach einem Zusammenstoß mit einem Mercedes hatte sich ihr Fahrzeug zweimal überschlagen und wurde stark beschädigt.

    Um 11.30 Uhr war eine 61-Jährige mit ihrem Mercedes auf dem Kaiser-Wilhelm-Ring in Richtung Rheinkniebrücke unterwegs. An der Einmündung zur Auffahrt Rheinkniebrücke war zu diesem Zeitpunkt auf Grund eines Unfalls vom Wochenende (Stichwort: Sohn «leiht» Vater´s Porsche) die Ampel außer Betrieb. Aus bislang unbekannter Ursache beachtete die 61-Jährige die Vorfahrtregelung nicht. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit dem Polo der 28-Jährigen. Die junge Frau befuhr die Abfahrt der Rheinkniebrücke in Richtung Oberkassel. Durch die Wucht des Zusammenstoßes überschlug sich der VW zweimal und kam anschließend wieder auf den Rädern zum Stehen. Die Frau musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 20.000 Mark. A.H.

505 Polizei nahm zwei Einbrecher in Holthausen fest

    Bei einem Einbruchsversuch in ein Autohaus in der Nacht zu Samstag an der Bonner Straße nahm die Polizei zwei Männer fest. Gegen beide Einbrecher wurde Haftbefehl erlassen.

    Eine Alarmauslösung gegen 00.40 Uhr in einem Autohaus an der Bonner Straße wurde zwei Einbrechern zum Verhängnis. Die schnell am Tatort eintreffenden Polizeibeamten umstellten das Gelände und bemerkten frische Aufbruchspuren an einem Fenster des Autohauses fest. Bei der systematischen Durchsuchung des Geländes nahm die Polizei zwei Männer (24 und 25 Jahre alt) mit Einbruchswerkzeug fest. Die geständigen Täter, von denen der 25-Jährige bereits wegen zwei Haftbefehlen (Hehlerei und Diebstahl) gesucht wurde, gingen in Untersuchungshaft. A.C.

506 Unbekannter Toter im Rhein entdeckt

    Die bislang nicht identifizierte Leiche eines etwa 20-jährigen Mannes wurde heute Mittag im Düsseldorfer Hafen aus dem Rhein geborgen. Die bisherigen Ermittlungen haben keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen ergeben. Die Ermittlungen dauern an.

    Um 10.45 Uhr entdeckten Passanten in Höhe des Volmerswerther Deichs eine offensichtlich leblose Person im Rhein treiben. Der Feuerwehr gelang es anschließend gegen 11.15 Uhr den leblosen Körper in Höhe des Düsseldorfer Hafens aus dem Rhein zu bergen.     Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Bislang haben sich keine Hinweise auf ein Verbrechen ergeben. Die Identifizierung des etwa 20-Jährigen dauert an. A.H.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: