Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

      Düsseldorf (ots) - Pkw-Einbrecher auf frischer Tat in
Stadtmitte gestellt

    Polizeibeamte nahmen in der vergangenen Nacht einen Mann fest, der noch in einem von ihm aufgebrochenen Pkw saß.

    Ein 33-jähriger Zeuge wachte heute Nacht gegen 2 Uhr von einem lauten Geräusch auf.     Als er daraufhin aus seinem Wohnungsfenster an der Gerresheimer Straße schaute, sah er einen Taschenlampenschein aus einem abgestellten Mazda-Cabrio. Kurze Zeit später beobachtete er, wie ein Mann zu einem Opel ging und diesen aufbrach. Der 33-Jährige alarmierte die Polizei. Die Beamten nahmen den 23-jährigen Täter noch an der Gerresheimer Straße im Opel sitzend fest. Bei seiner Festnahme hielt er ein Autoradio in der Hand, welches er aus dem Opel entwenden wollte.

    Das Cabrio-Verdeck des Mazda hatte er mit einem Messer aufgeschnitten, um in den Pkw zu gelangen. Das Handschuhfach war aufgebrochen. Aus dem Fahrzeug stahl er nichts.

    Der geständige Täter gab an, dass er das Diebesgut verkaufen wollte, um seinen Drogenkonsum zu finanzieren. S. D.-H.

Motorrollerfahrer bei Verkehrsunfall in Rath schwer verletzt

    Schwer verletzt wurde am Mittwochmorgen ein Motorrollerfahrer, als er einem Pkw ausweichen wollte, stürzte und unter das Heck des Pkw geriet.

    Eine 47-jährige Frau war gegen 11.20 Uhr auf der Straße Rather Broich mit ihrem Ford mit Anhänger unterwegs. Sie beabsichtigte ihr Fahrzeug an der Haltstelle Rückertstraße vor einem herannahenden Bus der Linie 730 zu wenden. Ein 55-jähriger Mann befuhr zur selben Zeit mit seinem Motorroller den Rather Broich in Fahrtrichtung Sankt- Franziskus-Straße. Er fuhr links an dem Bus vorbei. Der 55-jährige Piaggiofahrer bremste sein Fahrzeug ab, als er sah, dass die 47-Jährige den Wendevorgang fortsetzte. Durch die Vollbremsung geriet er mit seinem Roller ins «Straucheln», schleuderte auf die Gegenfahrbahn und rutschte unter das Heck des Ford und unter den Hänger. Der 55-Jährige musste mit einem Notarztwagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand Sachschaden von etwa 1.000 Mark. S. D.-H.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: