Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

09.02.2009 – 14:45

Polizei Düsseldorf

POL-D: Eller - 37-Jähriger beging Unfallflucht unter Alkoholeinwirkung - Hoher Sachschaden

Düseldorf (ots)

Eller - 37-Jähriger beging Unfallflucht unter Alkoholeinwirkung - Hoher Sachschaden

Über 50.000 Euro Sachschaden und sechs beschädigte Pkw ist die Bilanz eines Unfalls am frühen Sonntagmorgen in Eller. Stark alkoholisiert rammte ein 37-jähriger Autofahrer mehrere geparkte Fahrzeuge bei seiner Trunkenheitsfahrt durch Eller. Kurze Zeit später wurde er von der Polizei aus dem Verkehr gezogen.

Gegen 4 Uhr wurde eine Anwohnerin durch einen lauten Knall auf ein Unfallgeschehen vor ihrer Haustür in Eller, Am Hackenbruch, Ecke Friedlandstraße aufmerksam. Die Frau konnte aus einem Fenster ihrer Wohnung erkennen, dass ein dunkler Honda den VW-Bus ihres Mannes gerammt hatte. Anschließend machte sich der Fahrer in seinem Auto aus dem Staub. Die Frau rief die Polizei. Fahndungsmaßnahmen der Beamten der Wache in Wersten wurden umgehend eingeleitet.

Der Unfallverursacher konnte wenige Minuten später auf der Jägerstraße an seinem nicht mehr fahrbereiten Fahrzeug (Schaden etwa 30.000 Euro) gestellt werden. Er konnte sich, aufgrund seines vorhergehenden Alkoholkonsums, kaum auf den Beinen halten. Ein Alkoholtest ergab dann auch einen Wert von über zwei Promille. Der Beschuldigte musste deshalb die Beamten zwecks Blutprobenentnahme zur Wache begleiten. Hier wurde ihm auch gleich der Führerschein abgenommen.

Im Zuge der Unfallaufnahme wurden zwischen den Straßen Am Hackenbruch und Jägerstraße weitere beschädigte Fahrzeuge festgestellt. Teilweise waren auch diese so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren.

Polizeipräsidium Düsseldorf - Pressestelle

Jürgensplatz 5-7
40219 Düsseldorf

Fon +49(211)-870-2005
Fax +49(211)-870-2008
pressestelle.duesseldorf@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf