Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

20.12.2007 – 13:00

Polizei Düsseldorf

POL-D: Handtaschenraub in Garath - 79-jährige Frau verletzt - Polizei sucht couragierten Zeugen

Düsseldorf (ots)

Handtaschenraub in Garath - 79-jährige Frau verletzt - Polizei sucht couragierten Zeugen

Bei einem Handtaschenraub gestern Abend in Garath wurde eine 78-jährige Düsseldorferin so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Von dem etwa 20 bis 30 Jahre alten Täter fehlt zurzeit noch jede Spur.

Um 18 Uhr war die Frau zu Fuß auf der Fritz-Erler-Straße unterwegs, als ihr ein Mann von hinten die Einkaufstasche entriss. Hierbei stürzte die Frau und verletzte sich. Ein unbekannter, junger Zeuge nahm die Verfolgung des flüchtenden Täters auf. Er konnte ihn jedoch nicht festhalten. Die verletzte Frau ging in ihre Wohnung und verständigte nach einiger Zeit die Polizei. Wenig später brachte der junge Zeuge der Frau die entwendete Einkaufstasche zurück. Aus der Geldbörse der Frau fehlten einige persönliche Dokumente und 70 Euro Bargeld. Offensichtlich hatte der couragierte Zeuge die Tasche gefunden, nachdem sich der Täter dieser entledigt hatte. Der hilfsbereite Mann konnte bislang nicht ermittelt werden. Die Frau wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht. Der junge Zeuge könnte für die Polizei ein wichtiger Hinweisgeber sein.

Der Räuber wird als etwa 20 bis 30 Jahre alt und circa 1,75 Meter groß beschrieben. Er war hell gekleidet. Möglicherweise trug er einen Kapuzenpulli. Der Zeuge kann nicht beschrieben werden.

Anrufe werden erbeten an das Kriminalkommissariat 37 in Benrath unter Telefon 870-0.

Polizeipräsidium Düsseldorf - Pressestelle

Jürgensplatz 5-7
40219 Düsseldorf

Fon +49(211)-870-2005
Fax +49(211)-870-2008
pressestelle.duesseldorf@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung