Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

29.01.2019 – 10:00

Polizei Lippe

POL-LIP: Kreis Lippe. Schwerer sexueller Missbrauch von Kindern - Einladung zur gemeinsamen Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft Detmold und der Polizei Lippe.

Lippe (ots)

Staatsanwaltschaft Detmold und Polizei laden interessierte Medienvertreter zu einer gemeinsamen Pressekonferenz am Mittwoch, 30. Januar 2019, in das Kreishaus (Kreistagssitzungssaal - Raum 408), Felix-Fechenbach-Straße 5, 32756 Detmold ein. Beginn ist um 11 Uhr. Hintergrund ist eine Vielzahl von Taten, bei denen Kinder schwer sexuell missbraucht wurden. Die Opfer waren zur Zeit der Tathandlungen im Alter von 4 bis 13 Jahren. Näheres zu den Ermittlungen sowie zu drei Festnahmen in dem Zusammenhang erfahren Sie am Mittwoch. Die zuständigen Dezernenten der Staatsanwaltschaft Detmold sowie Ermittler der Polizei Lippe stehen für Fragen und O-Töne zur Verfügung. Aus organisatorischen Gründen bitten wir darum, dass sich Medienvertreter in der hiesigen Pressestelle anmelden, sofern eine Teilnahme geplant ist.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Dr. Laura Merks
Telefon: 05231 / 609 - 5050
Fax: 05231 / 609-5095
E-Mail: Pressestelle.Lippe@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe