PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Bielefeld mehr verpassen.

16.10.2020 – 16:16

Polizei Bielefeld

POL-BI: Schwerer Unfall auf der B 61-64/ 55

BielefeldBielefeld (ots)

HC/ Bielefeld -B 55- Gütersloh-

Auf der Bundesstraße 61-64/ 55 kam es heute Mittag, 16.10.2020, zu einem schweren Unfall im Gegenverkehr. Ein Rettungshubschrauber flog einen schwer verletzten PKW-Fahrer ins Krankenhaus. Die Unfallstelle ist gesperrt.

Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr gegen 13:10 Uhr ein PKW-Fahrer die B 61-64/ 55 in Richtung Lippstadt. Nahe der Zufahrt zur Beckumer Straße kam der PKW-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß dort gegen einen entgegenkommenden LKW. Der PKW überschlug sich und schleuderte in den Graben, wo er zum Liegen kam. Der Fahrer wurde im Wagen eingeklemmt und musst durch Rettungskräfte geborgen werden. Ein Rettungshubschrauber flog den Schwerverletzten in ein Krankenhaus.

Die Fahrbahn der B 61-64/ 55 ist an der Unfall gesperrt. Die Vollsperrung wird vermutlich noch mehrere Stunden andauern.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell