Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Bielefeld mehr verpassen.

03.06.2019 – 20:10

Polizei Bielefeld

POL-BI: Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten auf der BAB 33 im Bereich Steinhagen-Künsebeck

Bielefeld (ots)

FK / BAB 33 - Steinhagen - Künsebeck - Am Montag, 03.06.2019, gegen 16:30 Uhr, befuhren ein 60-jähriger Fahrer eines Mercedes Sprinter und ein 55-jähriger Fahrer eines PKW Opel den rechten Fahrstreifen der BAB 33 zwischen den Anschlussstellen Steinhagen und Künsebeck in Fahrtrichtung Osnabrück. Der Mercedes Fahrer übersah den vorausfahrenden PKW Opel und versuchte durch eine Lenkbewegung nach Links einen Zusammenstoß zu vermeiden, dabei berührte er linksseitig das Fahrzeugheck des PKW Opel. Dieser kam daraufhin ins Schleudern, touchierte die rechte Schutzplanke, drehte sich mehrfach und kam auf dem rechten Fahrstreifen, genau wie der Mercedes, zum Stehen. Der Opel Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und nach medizinischer Versorgung vor Ort mit dem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro. Die Richtungsfahrbahn wurde zur Unfallaufnahme und Beseitigung der Unfallspuren bis ca. 18:00 Uhr gesperrt. Die maximale Staulänge betrug drei Kilometer.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Bultmann (CB), Tel. 0521/545-3195
Stefan Tiemann (ST), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell