Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Bei der Tatausführung bemerkt, trotzdem entkommen! - Heiligenhaus - 1905142

Mettmann (ots) - Am nächtlichen Freitagmorgen des 24.05.2019, gegen 01.50 Uhr, wurde ein Anwohner vom ...

POL-E: Essen: 58-Jährige seit Sonntag vermisst - Polizei sucht mit Foto nach Essenerin

Essen (ots) - 45357 E.-Dellwig: Seit Sonntag, 19. Mai, wird die 58-jährige Petra S. vermisst. Gegen 14 Uhr ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Göttingen

24.04.2019 – 12:45

Polizeiinspektion Göttingen

POL-GÖ: (279/2019) Versuchter Überfall auf Tankstelle in Barbis - Maskierter Räuber flüchtet ohne Beute

Göttingen (ots)

Bad Lauterberg, Ortsteil Barbis, Barbiser Straße Dienstag, 23. April 2019, gegen 21.30 Uhr

BARBIS (jk) - Ein mit einer Sturmhaube maskierter Räuber hat am Dienstagabend (23.04.19) versucht, eine Tankstelle in Barbis (Landkreis Göttingen) zu überfallen. Verletzt wurde niemand.

Nach ersten Ermittlungen betrat der ca. 170 cm große Täter gegen 21.30 Uhr den Verkaufsraum und bedrohte die zu diesem Zeitpunkt allein anwesende Angestellte mit einer Schusswaffe. In akzentfreiem Deutsch, so die Frau später gegenüber der Polizei, forderte der mit einem dunklen Kapuzenpullover und blauer Hose bekleidete Unbekannte von ihr die Herausgabe von Geld.

Als sich die Mitarbeiterin in ein nahegelegenes Büro flüchtete und einschloss, ergriff der Maskierte ohne Beute die Flucht. Zeugenaussagen zufolge soll er zügig über die Oderfelder Straße in Richtung Bad Lauterberg gelaufen sein. Hier verlor sich die Spur des Mannes. Auch eine sofort nach ihm eingeleitete Fahndung mit fünf Streifenwagen führte nicht zu seiner Ergreifung.

Die Polizei schließt nach derzeitigem Stand einen Tatzusammenhang mit dem Überfall auf eine Tankstelle am vergangenen Ostersamstag (20.04.19) in Osterode (siehe unsere Pressemitteilung Nr. 277 vom 23.04.19) nicht aus.

Zeugen, die den Flüchtenden gegen 21.35 Uhr in Tatortnähe bzw. im Bereich der Oderfelder gesehen haben, oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der 05524/9630 bei der Polizei in Bad Lauterberg zu melden.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell