Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

26.02.2018 – 13:26

Feuerwehr Recklinghausen

FW-RE: Einsatzreicher Vormittag bei der Feuerwehr Recklinghausen - vier nahezu parallele Einsätze

Recklinghausen (ots)

Ein einsatzreicher Vormittag war der Montagvormittag (26.02.2018) bei der Feuerwehr Recklinghausen. Vier nahezu zeitgleiche Einsätze forderten die Feuerwehr Recklinghausen.

Der erste Alarm lief um 09.29 Uhr auf. Hierbei handelte es sich um einen Verkehrsunfall zwischen vier LKW und zwei PKW auf der BAB 2 in Fahrtrichtung Oberhausen zwischen Recklinghausen-Ost und Recklinghausen-Süd. Hierbei wurden zwei Patienten leichtverletzt und durch die Rettungsdienste der Städte Recklinghausen und Oer-Erkenschwick in Krankenhäuser transportiert. Der Einsatz dauerte bis circa 10.50 Uhr an.

Bereits um 09.38 Uhr wurde die Feuerwehr Recklinghausen zur Kemnastraße alarmiert. Hierzu alarmierte die Leitstelle neben der Tagesdienstunterstützung den Löschzug Altstadt. Hier befand sich eine Person in einem festgesteckten Aufzug und wurde durch die Einsatzkräfte befreit. Der Einsatz dauerte bis circa 10.35 Uhr an.

Um 10.06 Uhr folgte der dritte Alarm für die Feuerwehr Recklinghausen. Dieser Alarm führte die Einsatzkräfte zur Alten Grenzstraße, wo ein strak qualmender Schornstein einer Industriehalle die Feuerwehr auf den Plan rief. Hier mustse die Feuerwehr nicht tätig werden. Im Einsatz war hier der Löschzug Feuer- und Rettungswache. Dieser Einsatz dauerte bis circa 10.55 Uhr an.

Bereits um 10.16 Uhr lief am haus der Ruhrfestspiele die automatische Brandmeldeanlage auf eine Feuermeldung auf. Hier alarmierte die Leitstelle die Löschzüge Süd und Hochlar. An der Einsatzstelle hatte die Brandmeldeanlage aufgrund eines technischen Defekts ausgelöst, die Feuerwehr musste auch hier nicht tätig werden. Der Einsatz dauerte bis circa 10.55 Uhr an.

Um 11.00 Uhr waren alle Einheiten wieder einsatzbereit an ihren Standorten.

Feuerwehr Recklinghausen
Pressesprecher
Christian Schell
Telefon: 02361-30699 1206
Telefon: 02361-30699 1120 (Wachabteilungsleiter, außerhalb der
Bürozeiten)
Mobil: 01525-9180490
E-Mail: christian.schell@feuerwehr-recklinghausen.de
http://www.feuerwehr-recklinghausen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Recklinghausen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung