Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-BOR: Borken - Nachtrag zur Suche nach vermisster Person

Borken (ots) - Die Polizei Borken sucht weiterhin nach der vermissten 89-jährigen Elisabeth Soller aus Borken. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

25.04.2019 – 22:29

Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

WSPI-OLD: Havarie einer manövrierunfähigen Yacht auf der Ems

Oldenburg (ots)

Am 25.04.2019, gegen 15:30 Uhr, fällt im Rahmen einer Überführungsfahrt von Emden nach Leer über die Ems bei einer 7,5 Meter langen Segelyacht der Außenbootmotor aus. Die Yacht treibt manövrierunfähig in die westliche Uferböschung in Höhe der Ortschaft Bingum. Ein in der Nähe befindliches Streifenboot des Zolls schleppt die Yacht zurück in den Emder Hafen. Die weitere Fahrt auf der Ems wird untersagt. Die Yacht befindet sich in einem für die Ems nicht ausreichend seetüchtigen Zustand. Gegen den Schiffsführer wird ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, da er, wie auch die anderen beiden Besatzungsmitglieder, nicht im Besitz eines Sportbootführerscheins ist.

Rückfragen bitte an:

Wasserschutzpolizeiinspektion
WSPSt Emden
Telefon: 04921/90333115
E-Mail: esd@wspst-emden.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg