PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Wuppertal mehr verpassen.

03.08.2020 – 13:24

Polizei Wuppertal

POL-W: W Gemeinsame Presserklärung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Wuppertal - Versuchte Vergewaltigung auf Heimweg ¬- Tatverdächtiger festgenommen

Wuppertal (ots)

Am frühen Sonntagmorgen, 02.08.2020, gegen 03:30 Uhr, kam es auf der 
Friedrich-Engels-Allee/Wittensteinstraße zu einer versuchten 
Vergewaltigung.

Eine 28-jährige Wuppertalerin befand sich zu Fuß auf dem Heimweg, als
sie von einem Mann zunächst verfolgt und angesprochen wurde. Die Frau
ging nicht auf die Kontaktaufnahme ein und versuchte, sich von dem 
Täter zu entfernen. 

Im Bereich eines Grünstreifens sprang der Mann schließlich die Frau 
von hinten an und 
schubste sie in ein Gebüsch. Anschließend versuchte er, sich an ihr 
zu vergehen. Die Frau wehrte sich heftig und rief laut um Hilfe. Dies
machte einen 20 Jahre und einen 30 Jahre alten Zeugen aufmerksam, die
der Wuppertalerin zur Hilfe eilten und den Tatverdächtigen 
vertrieben. Anschließend  nahmen sie  die Verfolgung des Mannes auf 
und ergriffen ihn nach kurzer Flucht. Es gelang ihnen sodann, den 
Beschuldigten bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. 

Der hinreichend und auch einschlägig polizeibekannte 20-Jährige wurde
vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Wuppertal hat gegen 
den Mann einen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls bei dem 
Amtsgericht Wuppertal gestellt, über den im Laufe des Tages zu 
entscheiden sein wird.

Die Frau erlitt bei dem Angriff leichte Verletzungen. Die weiteren 
Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Wuppertal
Herrn Oberstaatsanwalt
Wolf-Tilman Baumert
Tel.: 0202/5748-410

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Wuppertal
Weitere Storys aus Wuppertal
Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal
Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal