Polizeidirektion Koblenz

POL-PDKO: Anrufe eines falschen Polizeibeamten

Simmern/Hunsrück (ots) - Mehrere Bürger meldeten der Polizeiinspektion Simmern am 14.11.2017, sie seien von einem Mann angerufen worden, der sich als ein Herr Schneider von der Polizei Simmern ausgegeben habe. Der Anrufer habe angegeben, in der Nachbarschaft der Angerufenen sei eingebrochen worden. Man habe die Einbrecher verhaften können. Bei diesen sei ein Zettel mit der Anschrift der Angerufenen gefunden worden.

Man suggerierte in den Telefonaten, dass die Angerufenen möglicherweise das nächste Einbruchsopfer werden würden. Die Gesprächsverläufe wurden durch die Angerufenen abgebrochen. Diese vermuteten richtigerweise, dass es sich nicht um einen Anruf der Polizei handelte.

Es ist zu vermuten, dass die Wohn-/Lebensverhältnisse der Angerufenen ausgespäht werden sollten.

Die Polizei rät: Geben Sie am Telefon nie Details zu Ihren Vermögensverhältnissen, Ihrer Wohnsituation und zu möglichen Abwesenheiten von zu Hause preis. Das gilt auch, wenn der Anrufer angibt von der Polizei zu sein. Fragen Sie statt dessen nach einer Rückrufmöglichkeit und rufen sie ausschließlich über die im Telefonbuch angegebene Rufnummer der Polizeidienststelle zurück. Lassen Sie sich auch nicht von Anzeige der richtigen Polizeirufnummer im Display Ihres Telefons täuschen. Diese kann von technisch versierten Tätern bei Ihren Anrufen simuliert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Simmern
Tel.: 06761-9210

Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: