Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-MS: Seit Samstagmorgen vermisst - Polizei sucht 79-jährigen Münsteraner

Münster (ots) - Die Polizei sucht seit heute Mittag (16.2., 11:30 Uhr) mit zahlreichen Einsatzkräften nach ...

17.01.2019 – 02:43

Polizeidirektion Montabaur

POL-PDMT: Mehrere Fahrten unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Montabaur (ots)

Am 16.01.2019, zwischen 22:10 Uhr und 23:30 Uhr, konnten durch die Polizei Montabaur gleich drei Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln festgestellt werden. Ein Fahrzeugführer konnte in Selters angetroffen werden. Ein weiterer Fahrzeugführer konnte in Ransbach-Baumbach festgestellt werden. Als dieser den Funkstreifenwagen wahrgenommen hatte beschleunigte er seine Fahrt, konnte aber dennoch einer Kontrolle unterzogen werden. Ein 30 Jähriger fiel einer Streife in der Rheinstraße in Ransbach auf. Er führte ein Kraftrad ohne gültigen Versicherungsschutz und ohne Fahrerlaubnis unter der Einwirkung von Betäubungsmitteln. Er lieferte sich eine Verfolgungsfahrt durch Wald- und Wiesengelände und konnte dann aber letztendlich gestellt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur

Telefon: 02602-9226-0
www.polizei.rlp.de/pd.montabaur

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Montabaur
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung