Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Gemeinsame Pressemitteilung der StA Hildesheim und der Polizei Hildesheim -Drogenfahnder beschlagnahmen Amphetamin und Schrotflinte-

Beweismittel
Beweismittel

Hildesheim (ots) - (jpm)Beamte der Polizeiinspektion Hildesheim haben am 04.09.2018 in einer Wohnung in Hildesheim 2,3 kg Amphetamin und eine abgesägte Schrotflinte beschlagnahmt. Die Drogenfahnder führten seit Anfang Juli ein Verfahren gegen einen 29-jährigen Mann, bei dem sich im Rahmen von Ermittlungen der Verdacht erhärtete, Handel mit Amphetamin betrieben zu haben. Das Amtsgericht Hildesheim erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim Beschlüsse für die Durchsuchungen der Wohnung der 32-jährigen Lebensgefährtin des Mannes, wo sich dieser überwiegend aufhielt, sowie für dessen Kleingarten in einer Hildesheimer Kolonie. Die Beschlüsse wurden am 04.09.2018 umgesetzt. Der Beschuldigte konnte dabei in der zur Rede stehenden Wohnung angetroffen werden. Die Durchsuchung führte zum Auffinden und zur Beschlagnahme von 2,3 kg Amphetamin, einer abgesägten Schrotflinte mit dazugehöriger Munition sowie einer Druckluftwaffe. Im Kleingarten des 29-jährigen wurde kein belastendes Material gefunden. Der Beschuldigte befindet sich seit dem 05.09.2018 in Untersuchungshaft.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Paul Makowski, Polizeioberkommissar
Telefon: 05121-939104
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: