Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mainz

08.08.2019 – 09:02

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Einbruchsdiebstahl

Mainz (ots)

Als eine Familie am Dienstagabend aus dem Urlaub zurück in ihr Haus in der Gonsenheimer Straße kommt, stellt sie fest, dass in es in ihrer Abwesenheit zu einem Einbruchsdiebstahl gekommen ist. Unbekannte Täter entwenden mehrere Gegenstände, darunter ein Fahrrad und einen Werkzeugkoffer, aus der Garage. Die Ermittlungen laufen. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 3 unter der Rufnummer 06131/65-4310 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz3@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Wenn Sie die folgenden Tipps beherzigen, reduzieren Sie damit das Risiko, Opfer eines Wohnungseinbruchs zu werden.

1. Gekippte Fenster sind offene Fenster! Verschließen Sie daher alle Fenster, auch die höher gelegenen, sowie Balkon- und Terrassentüren.

2. Wenn Sie Ihr Haus verlassen - egal ob für kurze oder lange Zeit - schließen Sie Ihre Haustür ab. Eine nur in die Tagesfalle gezogene Haustür bietet keinerlei Sicherheit.

3. Lassen Sie die Rollläden nicht permanent herunter. Nutzen Sie bei elektronischen Rollläden hierzu technische Mittel.

4. Nutzen Sie Zeitschaltuhren und Sensoren mit Bewegungsmeldern für die Beleuchtung im Haus oder in der Wohnung.

5. Lassen Sie Ihren Briefkasten durch jemanden (Familie, Nachbarschaft) leeren.

6. Lassen Sie nicht jeden an Ihren Urlaubsaufenthalten in sozialen Medien oder auf Anrufbeantwortern teilhaben, auch Einbrecher haben daran Interesse.

7. Lassen Sie Mülltonnen zur Leerung durch jemanden auf die Straße stellen und wegräumen.

8. Teilen Sie den Nachbarn Ihre Abwesenheit mit, damit diese auf Ihre Wohnung/ Ihr Haus achten.

Nachbarn sollten gegenseitig auf sich achten und sich in der Urlaubszeit helfen. Bei verdächtigen Wahrnehmungen zögern Sie nicht, die Polizei zu alarmieren.

Die Zentrale Prävention des Polizeipräsidium Mainz steht Ihnen für persönliche Beratung gerne zur Verfügung. Wir bieten neben technischen Beratungen auch verhaltenspräventive Ratschläge. Nutzen sie die Möglichkeit, sich kostenlos, unverbindlich und neutral durch ihre Polizei beraten zu lassen.

Kontakt: Polizeipräsidium Mainz, Zentrale Prävention, Sachbereich 15; Telefon: 06131 65-3390; Email: beratungszentrum.mainz@polizei.rlp.de; Internet: https://kriminalpraevention.rlp.de/de/einbruchschutz/wer-hilft-mir/polizeiliche-beratung/

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz