Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mainz

11.11.2018 – 10:51

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Verkehrsunfallflucht in Mainz, Göttelmannstraße

Mainz (ots)

Mainz, Samstag, 10.11.2018, 18:26 Uhr

Am frühen Samstagabend befährt ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem schwarzen BMW die Göttelmannstraße in Mainz in Richtung Mainz-Weisenau. Beim Abbiegen nach links in den Heiligkreuzweg in Richtung Hohlstraße müssen die vor dem BMW fahrenden Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten. Der unbekannte Fahrzeugführer kommt jedoch nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und schiebt bei dem Zusammenstoß die vor ihm stehenden beiden Fahrzeugen aufeinander. Anschließend wendet der Fahrzeugführer und entfernt sich, ohne sich weiter um den entstandenen Schaden zu kümmern, unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.000 EUR. Durch den Fahrer eines Taxis wird der Hinweis auf ein Kennzeichen des beteiligten Fahrzeuges gegeben. Leider führten die Ermittlungen mit diesem Kennzeichen bisher noch nicht zum Erfolg.

Der hinweisgebende Taxifahrer, der leider beim Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort war, sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der zuständigen Polizeiinspektion Mainz 1 unter Tel.: 06131 / 65-4110 zu melden.

Die Polizei weist darauf hin, dass unerlaubtes Entfernen vom Unfallort kein Kavaliersdelikt ist. Der/die flüchtige Fahrer/in muss mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren und Führerscheinentzug rechnen. Außerdem kann der Flüchtige den Kaskoschutz seiner KFZ-Versicherung verlieren und an der Begleichung des Fremdschadens beteiligt werden. Die Polizei rät Ihnen deshalb, jeden Unfall zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mainz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz