Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mainz und des Polizeipräsidiums Mainz

Alzey (ots) - Samstag, 10.11.18, 01.06 Uhr Im Rahmen einer Kinder- und Jugendfreizeit übernachtet eine 50-köpfige Gruppe (Alter: 6 -18 Jahre) in Alzey. Ein Tatverdächtiger 19-jähriger Somalier verschafft sich Zugang zum Gebäude und geht in den Schlafsaal, in dem die Kinder schlafen. Dort belästigt der 19-jährige eine 13-jährige, die davon wach wird. Zu sexuellen Handlungen an der 13-jährigen kommt es nach aktuellem Ermittlungsstand nicht. Im Rahmen der Fahndung kann der 19-jährige kontrolliert und festgenommen werden. Der 19-jährige wird vorgeführt. Es ergeht auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mainz U-Haftbefehl durch das Amtsgericht wegen Verdacht einer Straftat gemäß § 176 StGB (Versuch des sexuellen Missbrauchs von Kindern), so dass der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wird. Der 19-jährige ist 2015 in das Bundesgebiet eingereist und anerkannter Flüchtling mit einer aktuellen Aufenthaltserlaubnis. Die Kriminalinspektion Worms führt die Ermittlungen fort.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: