Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Mainz-Neustadt - "Burnout" mit 1,42 Promille

Symbolbild Alkohol
Symbolbild Alkohol

Mainz (ots) - Am Samstag, 22.09.2018, melden gegen 20:00 Uhr Zeugen der Polizei ein brennendes Fahrzeug in der Frauenlobstraße. Die Örtlichkeit wird gemeinsam mit der Feuerwehr angefahren.

Vor Ort kann ein Mercedes CL 500 angetroffen werden, dessen Reifen beträchtlich nach qualmendem Gummi riechen. Der 37-jährige Fahrer tritt vor Ort an die eingesetzten Beamten heran und gibt zunächst an, dass seine Mutter einen so genannten "Burnout" auf der Straße durchgeführt habe. Von unabhängigen Zeugen kann der 37-Jährige jedoch zweifelsfrei als Fahrer identifiziert werden.

Im weiteren Gespräch mit dem Beschuldigten kann bei diesem Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Test ergibt 1,42 Promille.

Dem 37-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Es wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Zudem erfolgt eine Mitteilung an die Führerscheinstelle, da begründete Zweifel bestehen, dass der 37-Jährige charakterlich ungeeignet zum Führen eines Kraftfahrzeuges ist.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: