Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Wittlich

23.06.2019 – 16:51

Polizeidirektion Wittlich

POL-PDWIL: Trunkenheitsfahrten mit sehr hohen Promillewerten; Verbrennen von Grünschnitt löst Feuerwehreinsatz aus

Prüm (ots)

Am Samstag, 22.06.2019, 17:00 Uhr, kam es in Schönecken zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein niederländischer Pkw hat beim Wenden ein Garagendach beschädigt. Obwohl der Grundstückseigentümer ihm nachgerufen hat, flüchtete der Fahrer. Im Rahmen der Fahndung konnte die Polizei den Pkw über eine Stunde später auf der L 5 feststellen. Der Pkw wurde in extremen Schlangenlinien geführt. Ein erster Anhalteversuch in unmittelbarer Nähe zum ursprünglichen Unfallort scheiterte. Der Pkw-Fahrer verlangsamte zwar, fuhr aber trotz eindeutiger Anhaltezeichen ohne anzuhalten weiter. Nach kurzer Verfolgung konnte er dann aber gestoppt werden. Der 56-jährige Fahrer gab sofort an, alkoholkrank zu sein. Er hatte eine Atemalkoholkonzentration von 3,00 Promille und hatte keine gültige Fahrerlaubnis.

Am Sonntag, 23.06.2019, 02:45 Uhr, wurde in Weinsheim ein Pkw einer Kontrolle unterzogen. Bei dem 24-jährigen Fahrer aus dem Eifelkreis wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test ergab eine Konzentration von 2,07 Promille. Der junge Mann wird längere Zeit auf seine Fahrerlaubnis verzichten müssen und ohne MPU vermutlich nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen dürfen.

Am Samstag, 22.06.2019, kurz nach 16:00 Uhr, kam es zu einem Feuerwehreinsatz in der Gemarkung Lünebach. Dort verbrannte ein Grundstückseigentümer Grünschnitt auf seiner Parzelle. Er hatte versäumt, das Verbrennen bei der Verbandsgemeindeverwaltung anzuzeigen. Dort hätte er dann auch erfahren, dass er den Grünschnitt nicht in unmittelbarer Nähe zum Wald verbrennen darf, weil ansonsten die Gefahr eines Waldbrandes besteht. Aus diesem Grund musste die Feuerwehr ausrücken, was erhebliche Kosten verursacht, die dem Verursacher auferlegt werden müssen. Daher an dieser Stelle nochmal der Hinweis, dass das Verbrennen von Grünschnitt anzeigepflichtig ist. Es sind Abstände u. a. zum Wald und zu Gebäuden einzuhalten. Die Polizei wird über erteilte Verbrennungsanzeigen informiert und kann so prüfen, ob berechtigt verbrannt wird.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Prüm

Telefon: 06551/942-0
www.polizei.rlp.de/pi.pruem

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich, übermittelt durch news aktuell