Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rheinpfalz

09.06.2018 – 09:49

Polizeipräsidium Rheinpfalz

POL-PPRP: Ludwigshafen - Schwere Körperverletzung - Fahndung nach Tätern

Ludwigshafen (ots)

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es gegen 01:35 Uhr in der Friedensstraße im Stadtteil Rheingönheim in der Friedensstraße vor einem dortigen Restaurant zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren beteiligten Personen.

Anlass dieser zunächst verbalen Auseinandersetzung waren offenbar Parkplatzstreitigkeiten zwischen dem Betreiber des Restaurants und zwei männlichen Insassen eines Pkw. Als der Streit in eine körperliche Auseinandersetzung mündete, wurde ein zunächst unbeteiligter 52 jähriger Ludwigshafener, welcher schlichtend eingreifen wollte, durch einen der beiden Männer geschlagen. Bedingt durch diesen Schlag fiel der 52 Jährige zu Boden und schlug mit dem Kopf auf dem Gehweg auf. Er verlor das Bewusstsein und lag anschließend leblos auf dem Boden. Mit Verdacht auf einen Schädelbasisbruch wurde er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert und stationär aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht. Der Betreiber des Restaurants und einer der in den Streit involvierten Männer wurden ebenfalls durch gegenseitige Schläge leicht verletzt. Im Anschluss an die Auseinandersetzung flüchteten die beiden bislang unbekannten Männer mit einem weißen Opel Astra über die Friedensstraße in Richtung Hauptstraße.

Die Polizei sucht nun nach den geflüchteten Männern. Hinweise zum Sachverhalt und den Männern werden an die PI Ludwigshafen 1 unter 0621 963-2122 oder piludwigshafen1@polizei.rlp.de erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Telefon: 0621-963-0
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rheinpfalz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rheinpfalz