Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Zeugenaufruf mit Phantombild Exhibitionismus

Phantombild
Phantombild

Hildesheim (ots) - kri.Am 02.12.2017, gegen 13:00 Uhr, soll es zu einer exhibitionistischen Handlung zum Nachteil zweier Kindern auf dem Schulhof der Karl- Nolte- Schule in Freden gekommen sein. Die Mädchen hätten sich kurz nach der Tat ihren Eltern offenbart.

Die Schulkinder seien nach Schulschluss zu den Schaukeln auf dem Schulgelände gegangen. Ihnen sei dann der unbekannte Mann in ihrer Nähe aufgefallen. Der Beschuldigte habe an einem Baum gestanden, sein Glied aus der Hose geholt und dabei gestöhnt. Anschließend sei der unbekannte Beschuldigte zu den 7- und 10- jährigen Mädchen gegangen und habe sie angesprochen. Die beiden Mädchen hätten nicht reagiert und seien weggelaufen.

Beschreibung des Täters:

   - Geschlecht: männlich
   - Alter: ca. 25 Jahre
   - Größe: kleiner als 1.76 m
   - Statur: dünn
   - Haut: "mittelmäßig getönt"
   - Haare: schwarz, mittellang, lockig
   - Bart: keinen,
   - Sprache: gut Deutsch, tiefere Stimme
   - Bekleidung: graue Kapuzenjacke, dunkle Jeanshose
   - Fahrzeug: zu Fuß 

Wer erkennt anhand der Phantomskizze und der Personenbeschreibung den Beschuldigten? Die Kriminalpolizei sucht auch nach Zeugen, denen am 02.12.2017 eine männliche Person auf dem Schulhof im Bereich der Schaukel aufgefallen ist. Hinweise nimmt die Polizei Alfeld unter der Telefonnummer 05181/9116-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Kristin Schuster
Telefon: 05121/939104
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: