Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Ludwigshafen

14.08.2015 – 12:19

Polizeidirektion Ludwigshafen

POL-PDLU: Pressemeldung der Polizeiwache Maxdorf und der Polizeiinspektion Frankenthal

Stadt Frankenthal/ Rhein-Pfalz-Kreis (ots)

Fußgönheim: Scheibenwischer entwendet

Gleich zweimal schlugen unbekannte Langfinger in der Nacht zum vergangenen Donnerstag in der Fußgönheimer Kalmitstraße zu. Sie entwendeten an einem PKW VW Golf sowie einem PKW KIA jeweils die vorderen Scheibenwischer. Die Schadenshöhe beträgt ca. EUR 100,-

Maxdorf: Versuchter Trickbetrug

Einen betrügerischen Anruf erhielt am gestrigen Donnerstag gegen 14:00 Uhr eine 74- jährige Frau aus Maxdorf. Eine unbekannte weibliche Anruferin gab sich als die Schwiegertochter aus und wollte sich einen Geldbetrag in Höhe von EUR 55.000,- bei der Frau leihen. Da diese der Bitte nicht nachkommen konnte beendete die unbekannte Anruferin sehr rasch das Telefonat. Bei der Anruferin handelte es sich um eine ca. 30 Jahre alte Frau, welche mit osteuropäischem Dialekt sprach.

Frankenthal: Radfahrer stürzt und verletzt sich

Am 13.08.2015, gegen 05:55 Uhr kam auf einem Radweg zwischen Lambsheim und Flomersheim ein 81- jähriger Radfahrer zu Fall, nachdem er aus ungeklärter Ursache stürzte und sich leichte Kopfverletzungen zuzog. Der Radfahrer wurde vorsorglich ins Krankenhaus verbracht.

In den letzten Jahren waren ein Drittel aller verletzten Unfallbeteiligten in Frankenthal, Fahrradfahrer. Keiner der verletzten Radfahrer trug zum Unfallzeitpunkt einen Fahrradhelm. Rund 80 % der schweren Hirnverletzungen beim Radfahren könnten sich durch das Tragen eines Helms vermeiden lassen. Die Polizei empfiehlt daher immer mit Fahrradhelm zu fahren. Mehr Informationen zum Thema erhalten Sie unter www.ich-trag-helm.de.

Wir wollen, dass Sie sicher Leben - ihre Polizei Frankenthal.

Bobenheim-Roxheim: Polizei führt Kontrollen durch

Am 13.08.15, zwischen 13:00 Uhr und 15:00 Uhr führte die Polizei in der Wormser Landstraße mehrere Verkehrskontrollen durch. Hierbei mussten insgesamt elf Fahrzeugführer wegen nicht angelegten Sicherheitsgurten, zwei wegen Mängel an den Fahrzeugen, ein Fahrzeugführer wegen Telefonierens am Steuer und ein Lkw-Fahrer, der sich nicht an das Durchfahrtsverbot hielt, verwarnt werden.

Fußgönheim: Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss

Am 14.08.15, gegen 01.25 Uhr konnte eine Polizeistreife in der Bahnhofstraße einen 20- jährigen Pkw- Fahrer aus dem Verkehr ziehen, der unter dem Einfluss von Cannabis stand. Die Beamten stellten während der Kontrolle typische Anzeichen von Drogenkonsum fest und führten daraufhin einen Drogenvortest durch, der positiv auf THC verlief. Dem Betroffenen wurde eine Blutprobe entnommen.

Frankenthal: Radfahrer im Besitz von Amphetamin

Am 14.08.2015, gegen 02:10 Uhr konnte die Polizei auf einem Feldweg zwischen Frankenthal und Studernheim bei einem 31- jährigen Radfahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle 0,7 Gramm Amphetamin sicherstellen. Der Beschuldigte muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Frankenthal: Radfahrer im Besitz von Marihuana

Am 14.08.2015, gegen 02:20 Uhr konnte in der Oggersheimer Straße von der Polizei ein weiterer Radfahrer aus dem Verkehr gezogen werden, der im Besitz von Drogen (Marihuana) war. Der 24-Jährige führte eine kleine Tüte mit 0,3 Gramm Marihuana in seiner Tasche mit sich. Auch dieser muss sich wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Das Marihuana wurde sichergestellt.

Frankenthal: Renitente Person muss im Krankenbett fixiert werden

Am 14.08.2015, gegen 04:25 Uhr musste in einem nahe gelegen Krankenhaus ein 21- Jähriger Patient von der Polizei und dem Krankenhauspersonal in seinem Bett fixiert werden, da dieser zuvor wahllos um sich schlug und hierbei einen Krankenpfleger leicht verletzte und zudem das vorhandene Krankenhauspersonal beleidigte. Der 21- Jährige wurde bereits zwei Stunden zuvor mit 3,1 Promille vom Rettungsdienst in Gerolsheim aufgegriffen und verhielt sich bereits hier äußerst Renitent.

Wer sachdienliche Hinweise zu den genannten Fällen geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Frankenthal unter der Rufnummer 06233/313-0 oder der Polizeiwache Maxdorf unter der Rufnummer 06237/934-100 in Verbindung zu setzen. Hinweise könne auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Frankenthal
Sachbereich Einsatz
Jörg Friedrich, PHK

Telefon: 06233-313-216
pifrankenthal@polizei.rlp.de

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ludwigshafen
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ludwigshafen