Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Westpfalz mehr verpassen.

29.01.2020 – 10:22

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Vorsicht, Abzocke!

POL-PPWP: Vorsicht, Abzocke!
  • Bild-Infos
  • Download

Kaiserslautern (ots)

Enkeltrick, falsche Polizeibeamte und falsche Gewinnversprechen - regelmäßig informieren wir über die Tricks und Maschen von Telefonbetrügern. Am Dienstag haben es Kriminelle erneut versucht. Einer 68-Jährigen aus dem Stadtgebiet gaukelten sie vor, bei einem Gewinnspiel 49.000 Euro gewonnen zu haben. Allerdings sollte die Angerufene zunächst 1.000 Euro Bearbeitungsgebühren und Notarkosten bezahlen, erst dann könne der Gewinn ausgezahlt werden. Die 68-Jährige durchschaute den Schwindel und informierte die Polizei.

"Hurra, Sie haben gewonnen" - von wegen! Wenn Sie eine solche Nachricht bekommen, sollten Sie vorsichtig sein. Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einem Gewinnspiel teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben! Zahlen Sie niemals Geld, um den vermeintlichen Gewinn zu erhalten: keine Gebühren und keine Notarkosten oder Ähnliches. Machen Sie keine Zusagen am Telefon. Geben Sie niemals persönliche Informationen preis: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Ähnliches. Wenn Sie der Anrufer unter Druck setzt: Legen Sie auf! Informieren Sie die Polizei, wir kümmern uns darum. |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell