Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz
Keine Meldung von Polizeipräsidium Westpfalz mehr verpassen.

28.01.2020 – 16:22

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Gestohlene Scheckkarten sofort sperren lassen!

Kaiserslautern (ots)

Wie wichtig es ist, nach einem Diebstahl gestohlene EC- und Kreditkarten so schnell wie möglich sperren zu lassen, hat sich bei einem aktuellen Fall wieder einmal bestätigt.

Eine junge Frau aus dem Stadtgebiet war am Samstag zu einem Kurztrip nach Paris aufgebrochen. Dort angekommen, hatte die 23-Jährige eine öffentliche Toilette aufgesucht. Ihre Handtasche stellte sie in der Kabine auf dem Boden ab - und musste zusehen, wie ein unbekannter Täter quasi vor ihren Augen die Tasche unter der Kabinenabtrennung hindurch zog.

Bis die 23-Jährige die WC-Kabine verlassen hatte, war der Täter samt Tasche verschwunden - und mit ihm alles, was sich in der Tasche befand: Geldbeutel mit Bargeld, Scheck- und Kreditkarte, Ausweispapieren, Versicherungs- und Kundenkarten, außerdem ein Schlüsselbund und ein iPhone im Wert von mehreren hundert Euro. Gesamtschaden: rund 1.000 Euro.

Die junge Frau erstattete sofort bei der französischen Polizei Anzeige, und als sie am frühen Sonntagmorgen nach Kaiserslautern zurückkehrte, meldete sie sich auch hier bei der Polizei. Die Scheck- und Kreditkarten hatte die 23-Jährige sofort sperren lassen - was sozusagen ihr Glück war, denn wie sich herausstellte, hatte der Dieb noch am selben Abend versucht, die Karte einzusetzen. Weil sie aber bereits gesperrt war, wurde die Karte in dem Pariser Tabakladen eingezogen.

Einen Tag später meldete die französische Polizei, dass die Tasche der jungen Frau in einer Tiefgarage unweit des Tatortes gefunden wurde - die Ausweisdokumente und das iPhone befanden sich darin. Der Täter hatte es also offenbar ausschließlich auf die Scheck- und Kreditkarten abgesehen. Dank der schnellen Sperrung kann er sie aber nicht mehr nutzen.

Unser Tipp: Falls Sie Opfer eines Taschendiebs werden, der auch Ihre Scheck- und Kreditkarten erbeutet, lassen Sie die Karten schnellstmöglich sperren. Die zentrale Rufnummer des Sperr-Notrufs lautet 116 116. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.sperr-notruf.de

Da auch Ausweise heute teilweise über Online-Funktionen verfügen, ist es wichtig, auch gestohlene (oder verlorene) Dokumente möglichst schnell zu melden. Das geht ebenfalls über den Sperr-Notruf. Weitere Informationen hierzu können unter www.personalausweisportal.de/verlustfall nachgelesen werden. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Kaiserslautern
Weitere Meldungen aus Kaiserslautern
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz