Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Westpfalz mehr verpassen.

03.01.2020 – 12:15

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Spürnase erschnüffelt Drogenversteck

Kaiserslautern (ots)

Eine routinemäßige Verkehrskontrolle ist einem Pärchen in der Nacht zu Freitag zum Verhängnis geworden. Polizeibeamte stoppten den Pkw kurz vor halb 1 in der Mainzer Straße und überprüften die beiden Insassen. Dabei kam der Verdacht auf, dass sowohl der Fahrer als auch die Beifahrerin unter Drogeneinfluss stehen.

Der 22-jährige Mann und die 21-jährige Frau wurden daraufhin überprüft. Der Fahrer gab zu, an Silvester einen Joint geraucht zu haben, und die Beifahrerin räumte ein, dass der Joint, der noch im Aschenbecher des Fahrzeugs lag, ihr gehöre.

Sowohl der Mann als auch die Frau hatten kleinere Mengen Drogen bei sich, und im Wageninneren wurden weitere Substanzen entdeckt, bei denen es sich um Amphetamin, Haschisch und Marihuana handeln dürfte. Außerdem lag in der Mittelkonsole ein unzulässiges Pfefferspray ohne Prüfzeichen.

Mit Unterstützung des Rauschgiftspürhundes Ben wurde daraufhin anschließend das Fahrzeug noch einmal abgesucht. Die vierbeinige "Spürnase" erschnüffelte in einem Versteck eine weitere Tasche, in der sich etwa 30 Gramm portioniertes Marihuana befanden. Die Betäubungsmittel wurden zusammen mit einer Feinwaage, Konsumutensilien, Bargeld in "drogentypischer" Stückelung sowie dem Pfefferspray sichergestellt.

Das Pärchen, das bereits mehrfach - auch einschlägig - aufgefallen ist, wurde für weitere Maßnahmen zur Dienststelle gebracht und auch erkennungsdienstlich behandelt. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, Führerschein und Fahrzeugschein musste er vorläufig abgeben und sein Auto stehen lassen. Parallel wurde die Wohnung der Frau von der örtlich zuständigen Polizei durchsucht.

Gegen das Duo wird nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich ermittelt. Auf den 22-jährigen Fahrer kommen weitere Konsequenzen wegen Fahrens unter Drogeneinfluss zu.

Bereits am Donnerstagabend war im Gersweilerweg ein junger Autofahrer bei einer Verkehrskontrolle aufgefallen, weil er drogentypisches Verhalten an den Tag legte. Der 20-Jährige wurde zum Urin-Test gebeten - dieser reagierte positiv auf die Stoffgruppen Kokain und THC und bestätigte somit den Verdacht.

Weitere Drogen wurden weder beim Fahrer noch im Fahrzeug gefunden. Dennoch musste der 20-Jährige mit zur Dienststelle kommen und eine Blutprobe abgeben. Sein Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden vorläufig einbehalten. Die weiteren Ermittlungen laufen. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz