Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz

31.05.2019 – 10:04

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Nach Fluchtversuch und Widerstand in Haft

Kaiserslautern (ots)

Sozusagen vervielfacht hat ein junger Mann aus dem Stadtgebiet seinen "Konflikt mit dem Gesetz" am Mittwochnachmittag. Der 23-Jährige, der schon häufig polizeilich aufgefallen ist, war wegen eines bestehenden Haftbefehls von den Fahndern der Kaiserslauterer Kripo festgenommen und beim Amtsgericht vorgeführt worden.

Nach der Vorführung und der Eröffnung des Untersuchungshaftbefehls versuchte der Beschuldigte beim Verlassen des Justizgebäudes zu flüchten. Er konnte aber umgehend überwältigt werden. Allerdings leistete der 23-Jährige dabei massiven Widerstand, trat und spuckte um sich und biss einem Beamten in den Finger; der Polizist wurde dadurch leicht verletzt.

Weil der junge Mann anschließend immer wieder versuchte, sich selbst zu verletzen, wurde er zunächst in einer Fachklinik vorgestellt und dann in ein Gefängnis gebracht, wo er nun wegen diverser Drogendelikte eine Freiheitsstrafe von 18 Monaten verbüßt.

Wegen des Widerstands und weil er während der Maßnahme sowohl die Polizeibeamten als auch die Vertreterin der Justiz beleidigte, kommen auf den 23-Jährigen neue Strafanzeigen zu. | cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell