Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz

22.05.2019 – 16:34

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Mehr Sicherheit für Grundschul-Kinder

POL-PPWP: Mehr Sicherheit für Grundschul-Kinder
  • Bild-Infos
  • Download

Kaiserslautern (ots)

"Gelbe Füße" zieren seit heute Nachmittag die Gehwege rund um die Grundschule im Stadtteil Erfenbach. Sie sind aber nicht als Dekoration gedacht, sondern markieren für die rund 180 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 4 den sichersten Weg zu ihrer Schule.

Bei dem Projekt der Unfallkasse Rheinland-Pfalz, das in Kaiserslautern von der Kinderunfallkommission (KUK) und dem Polizeipräsidium Westpfalz unterstützt wird, geht es vor allem darum, den Kindern mit dem Symbol der gelben Fußspuren zu zeigen, wo beispielsweise die günstigsten Stellen sind, um möglichst gefahrlos die Straße zu überqueren - oder sie umgekehrt auf Gefahrenpunkte aufmerksam zu machen und zu sagen: Hier bitte besonders aufpassen!

In Erfenbach wurden dafür auf den Strecken, die von den Schulkindern überwiegend genutzt werden, die Markierungen aufgepinselt. Sie finden sich nun vom Schwarzen Weg über den Brunnenring und die Siegelbacher Straße bis hin zur Grundschule.

Gleichzeitig wurde im Brunnenring, an der Ecke zum Parkplatz Jahnstraße eine sogenannte Hol- und Bringzone eingerichtet und kenntlich gemacht. Auch sie soll dazu beitragen, den Schulweg sicherer zu machen, indem Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto bringen oder abholen wollen, nicht bis vors Schultor fahren und dort für ein gefährliches "Verkehrschaos" sorgen, sondern ihre Kinder absetzen. Von der Hol- und Bringzone aus können die Kids bequem die letzten Meter bis zur Schule zu Fuß zurücklegen, ohne dass sie von an- und abfahrenden Autos gefährdet werden.

Nicht zuletzt dadurch, dass die Schülerinnen und Schüler der zehn Erfenbacher Grundschul-Klassen fleißig mithalfen, die gelben Fußspuren auf die Gehwege zu malen, kennen sie jetzt den sichersten Weg zu ihrer Schule um so besser. | cri

Weitere Informationen zum Projekt "Gelbe Füße für mehr Sicherheit" finden Sie im Internet auf der Seite der Unfallkasse Rheinland-Pfalz unter: https://s.rlp.de/mmb1u

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell