Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz

25.04.2019 – 11:52

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Brand verursacht hohen Sachschaden

Kaiserslautern (ots)

In der Nacht zum Donnerstag sind bei einem Brand in einem Wohnblock im Asternweg die Wohnungen in zwei Anwesen zerstört worden.

Der Brand brach aus bislang ungeklärten Gründen etwa um 2 Uhr aus. Nach kurzer Zeit standen die beiden vierstöckigen Häuser bereits in Vollbrand. Die alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen auf weitere Anwesen verhindern. Dennoch brannten insgesamt 16 Wohnungen aus und sind nicht mehr bewohnbar.

Die Rettungskräfte evakuierten auch die umliegenden Wohnungen. Insgesamt wurden 45 Personen in Sicherheit gebracht. Sieben Erwachsene und vier Kinder kamen in eine Notunterkunft. Andere verbrachten die Nacht bei Bekannten.

Verletzt wurde nach bisherigem Erkenntnisstand niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht genau fest. Er wird auf mindestens 500.000 Euro geschätzt.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ist mit einem Gutachter am Brandort. Es wird nachberichtet. |mhm

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell