Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Achtung! Enkeltrick-Betrüger!

Mehrere Betrugsversuche mit der Enkeltrick-Masche wurden der Kripo Kaiserslautern am Dienstag gemeldet.
Mehrere Betrugsversuche mit der Enkeltrick-Masche wurden der Kripo Kaiserslautern am Dienstag gemeldet.

Stadt und Kreis Kaiserslautern (ots) - Der Polizei sind am Dienstag mehrere Betrugsversuche mit der sogenannten Enkeltrick-Masche gemeldet worden. Unabhängig voneinander gingen zwei Anzeigen aus dem Stadtgebiet und eine weitere Anzeige aus dem Landkreis ein. Alle drei Betroffenen berichteten, dass sie am Nachmittag einen Anruf einer unbekannten Frau erhalten hatten, die sich als Familienangehörige ausgab. Die angebliche "Verwandte" gab vor, für den Kauf einer Immobilie Geld zu benötigen. Sie sitze schon beim Notar und brauche nun kurzfristig Bargeld.

Zum Glück erkannten die angerufenen Senioren, dass sie es mit einer Lügnerin zu tun hatten, die versuchte, sie aufs Glatteis zu führen. Keiner der drei ging auf die Geld-Forderung ein.

Von der Anruferin ist lediglich bekannt, dass die Frau Hochdeutsch sprach. Die Rufnummer war unterdrückt.

Das Polizeipräsidium Westpfalz empfiehlt: - Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt. - Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen. - Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie den Anrufer wirklich kennen: Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. - Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. - Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. - Informieren Sie sofort die Polizei über die 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. - Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

Weitere Informationen und Tipps finden Sie im Internet auf der Seite www.polizei-beratung.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: