PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Kaiserslautern mehr verpassen.

01.03.2021 – 10:48

Polizeidirektion Kaiserslautern

POL-PDKL: Durch falsches Gewinnversprechen 900 Euro erbeutet

Gundersweiler (Donnersbergkreis) (ots)

Am Freitagvormittag wurde eine 61-jährige Frau von der Mitarbeiterin einer Gewinnspielzentrale angerufen und über einen angeblichen Gewinn von 38.000 Euro informiert. In einem folgenden Anruf eines angeblichen Security-Mitarbeiters wurde ihr dann gesagt, dass sie für Anwalts- und Überbringungskosten zuerst eine Gebühr von neunhundert Euro mittels "Google-Play-Karten" entrichten müsse, um das Geld zu erhalten. Die Geschädigte kaufte daraufhin zwei dieser Karten in besagtem Wert und übermittelte die Kartennummern und Codes telefonisch. In einem weiteren Telefonat wurde ihr dann mitgeteilt, dass es bei der Gewinnnummer einen Zahlendreher gegeben und sich der tatsächliche Gewinnbetrag nun auf 83.000 Euro erhöht habe, wodurch sich auch die Gebühr erhöhen würde. Der Täter forderte von ihr daher weitere sechshundert Euro. Da die Geschädigte jedoch keine Zeit hatte, um eine weitere Karte zu kaufen, wurde für den Folgetag ein weiteres Telefonat vereinbart. Als die Geschädigte zwischenzeitlich einer Bekannten von dem Gewinn erzählte, informierte diese sie, dass es sich hierbei um eine gängige Betrugsmasche handelt.

Die Polizei warnt: Bei angeblichen Gewinnversprechen sollten Sie immer misstrauisch sein. Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, zahlen Sie keine Gebühren oder wählen gebührenpflichtige Sondernummern. Geben Sie auf keinen Fall Codes von Guthabenkarten an Unbekannte weiter. Sie können sofort eingelöst werden, das Guthaben ist dann in der Regel verloren. Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einem Gewinnspiel teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben!

Sollten solche Anrufe bei Ihnen oder einer nahestehenden Person eingehen, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihre Polizei. |pirok

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern
Polizeiinspektion Rockenhausen
Telefon: 06361 / 917-0
E-Mail: pirockenhausen@polizei.rlp.de
https://www.polizei.rlp.de/?id=1354

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell