Polizeidirektion Kaiserslautern

POL-PDKL: Zeuge ermöglicht Ermittlung eines Unfallflüchtigen

Lauterecken (ots) -

Ein Unfallzeuge hat am Donnerstagnachmittag seine Beobachtungen an 
die Polizei weitergegeben. Er war am Morgen hinter einem anderen 
Fahrzeug über die B420 durch Lauterecken in Richtung Kusel gefahren. 
In der Saarbrücker Straße touchierte der Vorausfahrende einen 
geparkten Wagen und fuhr ungebremst weiter. 
Die Angaben des Mannes korrespondierten mit den Feststellungen der 
Polizeibeamten an der Unfallstelle. Neben dem beschädigten Fahrzeug 
fand sich sogar der Außenspiegel des Unfallflüchtigen. 
Dieser wurde kurze Zeit später zu Hause aufgesucht und mit den 
Vorwürfen konfrontiert. Der Sohn des Fahrzeughalters räumte die 
Fahrzeugnutzung ein, gab allerdings an, den Anstoß nicht bemerkt zu 
haben. Er ging davon aus, dass der Spiegel ohne einen Kontakt mit 
etwas anderem abgefallen sei. "Glaubwürdig oder nicht, das Wichtigste
ist, dass der Geschädigte nicht auf seinen Kosten sitzen bleibt", so 
Arno Heeling, der Leiter der Polizeiinspektion, der zudem den Zeugen 
für seinen - wenn auch später erfolgenden - Hinweis lobt.  

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Lauterecken

Telefon: 06382 9110
PILauterecken@Polizei.RLP.de
https://www.polizei.rlp.de/?id=1355

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: