Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DN: Öffentlichkeitsfahndung nach räuberischem Diebstahl

Jülich (ots) - Am Montag, dem 07.01.2019, kam es gegen 16:00 Uhr in einem Drogeriemarkt zu einem räuberischen ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Pirmasens

29.04.2019 – 11:40

Polizeidirektion Pirmasens

POL-PDPS: Gemeinschaftlicher Ladendiebstahl und andere Delikte

Zweibrücken (ots)

Offenbar ausschließlich zum Zwecke des Diebstahls waren am Sonntagnachmittag, 28.04.2019, fünf Personen angereist, die von einem Ladendetektiv beim Diebstahl in einem Store des Outlet-Centers beobachtet worden waren. Der Detektiv verfolgte die Personengruppe und verständigte die Polizei. Nachdem sich die drei Männer aus Kaiserslautern im Alter von 48, 39 und 35 Jahren von den beiden Frauen (30 Jahre/Pirmasens und 22 Jahre/Landkreis Kaiserslautern) getrennt hatten, nahm die Polizei die Männer und der Sicherheitsdienst die Frauen auf dem Outlet-Gelände fest. Insgesamt konnte Diebesgut im Wert von 400 EUR bei den fünf Personen und in ihrem mitgeführten Fahrzeug sichergestellt und zwei geschädigten Stores wieder ausgehändigt werden. Drei der fünf Personen mussten sich überdies wegen weiterer aktueller bzw. länger zurückliegender Fehlverhaltensweisen verantworten: Bei der 22-jährigen Frau konnten 0,5 Gramm Amphetamin in ihrer Handtasche aufgefunden und sichergestellt werden. Der 48-jährige Fahrer der Gruppe stand unter Betäubungsmitteleinfluss, so dass ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein bis zur Erlangung der Fahrtüchtigkeit sichergestellt wurde. Auf ihn kommt eine empfindliche Geldbuße zu. Zudem erwartet ihn ein Fahrverbot. Gegen die 30-jährige Frau bestanden wegen verschiedener Eigentumsdelikte aus der Vergangenheit Haftbefehle. Sie wurde nach Abschluss der Maßnahmen in die Justizvollzugsanstalt Zweibrücken eingeliefert. Last but not least nahmen die Beamten dem 39-jährigen Mann einen Gegenstand ab, mit dem Sicherungsvorkehrungen an hochwertigen Waren außer Funktion gesetzt werden können. Ein eigener Tatbestand wurde dadurch nicht verwirklich.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Zweibrücken

Telefon: 06332-976-0
www.polizei.rlp.de/pi.zweibruecken

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Pirmasens, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Pirmasens