Polizeidirektion Pirmasens

POL-PDPS: Pressebericht der Polizeiinspektion Zweibrücken vom 11.11.2017

Zweibrücken (ots) - Pressemitteilung der PI Zweibrücken vom 11.11.2017

Zweibrücken/Verstoß gg. das Tierschutzgesetz

Im Zeitraum Mittwoch, 01.11.2017, 00.00 Uhr bis Dienstag, 07.11.2017 vergiftete sich der Hund eines Ehepaares aus Zweibrücken im Stadtgebiet Zweibrücken mit Rattengift. Die Intoxikation wurde durch einen Tierarzt festgestellt. Der Hund ist nach tiermedizinischer Behandlung wieder wohlauf. In diesem Zusammenhang konnte am Freitag, 10.11.2017, gegen 14.15 Uhr am Hilgardplatz durch die Hundebesitzerin eine silberfarbene Rattenfalle aufgefunden werden. Diese war allerdings leer und diente offensichtlich als Aschenbecher. Ob diese aufgefundene Köderbox mit der Intoxikation des Hundes in Zusammenhang steht, konnte bislang nicht geklärt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Zweibrücken/Einbruchsdiebstahl in Baufirma

Wie erst am Freitag, 10.11.2017 bekannt wurde, brachen bislang unbekannte Täter mehrere Container auf dem Gelände einer Baufirma in der Tschifflick im Tatzeitraum Mittwoch, 08.11.2017, 16.00 bis Donnerstag, 09.11.2017, 08.00 Uhr auf und entwendeten daraus diverse Baumaschinen und Elektrowerkzeuge im Wert von 7000.- Euro.

Zweibrücken/Diebstahl eines PKW

Am Freitag, 10.11.2017 in der Zeit von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr entwendeten bislang unbekannte Täter einen in der Herzogstraße abgestellten, verschlossenen grauen PKW Renault Twingo mit französischen Kennzeichen. Im PKW befanden sich Herrenbekleidung und elektronische Werkzeuge. Am Samstag, 11.11.2017, 07.50 Uhr konnte der Renault Twingo vom Fahrzeughalter am Bahnhof in Zweibrücken aufgefunden werden. Tür-, Tankdeckel- und Zündschloss waren manipuliert. Der Schaden beläuft sich auf ca. 100.- Euro.

Zweibrücken/Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am frühen Samstagmorgen, 11.11.2017, zwischen 01.05 Uhr und 01.15 Uhr hoben bislang unbekannte Täter einen Rinnsteindeckel im Kreuzungsbereich der Molitor-/Johann-Schwebel-Straße aus und legten ihn auf der Fahrbahn ab. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer riss sich vermutlich beim Überfahren des Deckels Teile seiner Ölwanne am PKW ab und fuhr weiter. Die Schadenshöhe und der geschädigte Fahrzeugführer stehen bislang nicht fest. Die Ölspur wurde durch die UBZ beseitigt. Der Geschädigte möchte sich umgehend mit der Polizei Zweibrücken in Verbindung setzen.

Wer hat Wahrnehmungen gemacht, die mit den o. a. Taten in Zusammenhang stehen könnten? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Zweibrücken per Email (pizweibruecken@polizei.rlp.de) bzw. unter der Rufnummer 06332/976-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Zweibrücken

Telefon: 06332-976-0
pizweibruecken@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Pirmasens, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Pirmasens

Das könnte Sie auch interessieren: