Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

19.02.2019 – 09:45

Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.

KFV-CW: Einladung an die Pressevertreter zum Thema Belastung des Feuerwehrangehörigen unter schwerem Atemschutz

KFV-CW: Einladung an die Pressevertreter zum Thema Belastung des Feuerwehrangehörigen unter schwerem Atemschutz
  • Bild-Infos
  • Download

Neubulach (Kreis Calw) (ots)

Wenn die Feuerwehr zu einem Brandeinsatz ausrückt sind so viele Atemgifte vorhanden, dass immer Atemschutz angelegt werden muss. Wenn dann ein Angriffstrupp für rund 20 Minuten im Innenangriff ist und dort Schwerstarbeit leistet, werden Herzfrequenzen von rund 170 Schlägen pro Minute gemessen, die Körpertemperatur steigt um 1°C. und der Flüssigkeitsverlust beträgt ein Liter (Daten aus der "STATT-Studie" aus dem Jahre 2002). Unter diesen Rahmenbedingungen ist neben den spezifischen Fähigkeiten ein gewisser Grad an Basisfitness und psychische Stabilität erforderlich, um gesundheitliche Schäden zu vermeiden.

Die Feuerwehrleute sind jedoch, als Spiegelbild der Gesellschaft, ebenso von Leistungseinbußen betroffen, das heißt die allgemeine Leistungsfähigkeit nimmt ab, was für den Einsatz als negativ betrachtet werden kann. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken begibt sich die Stadt Neubulach auf neue Wege zur Gesundheitsförderung ihrer Feuerwehleute. Unter Sportmedizinischer Leitung von Dr. Alois Jerges absolvieren derzeit fast 50 Feuerwehrleute der Feuerwehr Neubulach ein strukturiertes Basisfitnessprogramm im Sportstudio. Für die Kosten dieses Programms kommt die Stadt Neubulach in vollem Umfang auf, um möglichst viele Feuerwehrangehörige zu motivieren, an diesem Programm teilzunehmen.

Der Pressetermin findet am 01.März 2019 um 17.15 Uhr im Sportstudio GYM24, Gewerbepark 12 in 72218 Wildberg-Schönbronn statt.

Für ein Interview stehen Ihnen zur Verfügung:

Bürgermeisterin Petra Schupp

Sportmediziner Dr. Alois Jerges

Kommandant Cetin Karanci

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.
Udo Zink
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 176 630 49 295
Fax: +49 7053 3168
Fax mobil:  +49 0711 25 296 11 372
E-Mail: presse@kfv-calw.de
http://www.kfv-calw.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Calw e.V., übermittelt durch news aktuell