Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

16.03.2019 – 20:12

Feuerwehr Stolberg

FW-Stolberg: Mehrere Sturm- und Wassereinsätze im Stadtgebiet

  • Bild-Infos
  • Download

Stolberg (ots)

Sturmtief Igor und Dauerregen haben der Feuerwehr Stolberg auch am heutigen Samstag wieder einige Einsätze beschert.

Nachdem am frühen Morgen gegen 1.30 Uhr der Einsatz für den Führungskreis im Lagezentrum der Feuerwache und für die Löschgruppen Atsch, Donnerberg und Mausbach beendet wurde, waren die Einsatzkräfte ab dem Vormittag wieder gefordert.

Im Schnorrenfeld setzte Wasser der Inde einen Parkplatz unter Wasser. Mit vereinten Kräften der Feuerwehrleute der Feuerwache und der Löschgruppe Atsch wurden mehrere Fahrzeuge vom Parkplatz geschoben. Im Joaswerk im Stadtteil Schevenhütte wurden von der Löschgruppe Gressenich mehrere Kanaleinläufe vom Schmutz befreit, damit das angestaute Wasser wieder abfließen konnte.

Ein Baum, der auf die Straße zu fallen drohte, musste in der Buschmühle sicherheitshalber gefällt werden. Am frühen Abend unterstützten Hilfeleistungslöschfahrzeug und Drehleiter den Revierförster und einen seiner Mitarbeiter auf der Straße Lamersiefen. Auch hier drohte ein großer Baum auf die Straße zu stürzen. Die Feuerwehr sicherte und leuchtete die Gefahrenstelle aus, während der Baum vom Forstmitarbeiter gefällt wurde.

Die Löschgruppe Zweifall säuberte im Sillebend einen Kanaleinlauf, damit auch dort das Wasser wieder ablaufen konnte.

Rückfragen bitte an:

Kupferstadt Stolberg (Rhld.)
Amt 37 - Brandschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz
Stabsstelle 37.P - Presse


Konrads
(Brandoberinspektor)

An der Kesselschmiede 10
52223 Stolberg (Rhld.)

Telefon: 02402 / 12751-3770
Mobil: 0175 966 0 119
Fax: 02402 / 12751-109

E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-stolberg.de
www.feuerwehr-stolberg.de

Original-Content von: Feuerwehr Stolberg, übermittelt durch news aktuell