Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

09.03.2019 – 20:38

Feuerwehr Stolberg

FW-Stolberg: Stürmischer Samstagnachmittag

  • Bild-Infos
  • Download

Stolberg (ots)

Zahlreiche Einsätze bescherten schwere Sturmböen der Feuerwehr der Kupferstadt Stolberg am heutigen Nachmittag.

Nachdem Rettungswagen und Hilfeleistungslöschfahrzeug zu einem Verkehrsunfall mit einem angefahren Kind - das glücklicherweise nur leicht verletzt wurde - auf der Gressenicher Straße in Mausbach gerufen wurde, ging es direkt zum ersten Sturmeinsatz.

Gegen 13.30 Uhr erreichte die Einsatzzentrale der Feuerwache Stolberg die Mitteilung, dass in der Salmstraße eine Leuchtreklame auf die Straße zu fallen drohte. Gemeinsam mit der Drehleiter konnte die Gefahrenstelle in der Innenstadt beseitigt werden.

Der nächste sturmbedingte Einsatz folgte um 14.16 Uhr auf der Konrad-Adenauer-Straße in Büsbach. Anschließend wurden die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache zur Unterstützung/Amtshilfe für die Kollegen der Polizei in der Prattelsackstraße tätig.

Zwei umgestürzte Bäume, die die Fischbachstraße zwischen Vicht und Schevenhütte komplett versperrten wurden ab 17.19 Uhr von den Löschgruppen Vicht und Zweifall sowie der Hauptwache entfernt.

In Zweifall musste noch ein Baum von der Straße "Im Brändchen" beseitigt werden.

Rückfragen bitte an:

Kupferstadt Stolberg (Rhld.)
Amt 37 - Brandschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz
Stabsstelle 37.P - Presse


Konrads
(Brandoberinspektor)

An der Kesselschmiede 10
52223 Stolberg (Rhld.)

Telefon: 02402 / 12751-3770
Mobil: 0175 966 0 119
Fax: 02402 / 12751-109

E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-stolberg.de
www.feuerwehr-stolberg.de

Original-Content von: Feuerwehr Stolberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Stolberg