Feuerwehr Gelsenkirchen

FW-GE: Rauchentwicklung durch Containerbrände rund um den Hauptbahnhof lösen Brandmelder aus

Gelsenkirchen (ots) - Zwei brennende Müllcontainer im Bereich des Gelsenkirchener Hauptbahnhofes führten am späten Sonntagabend zu mehreren Feuerwehreinsätzen. Brandrauch hatte in zwei Gebäuden die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Zwei Brände aber vier Einsätze: Durch zwei vermutlich vorsätzlich angezündete Müllcontainer im Bereich der Hiberniastraße und der Bahnhofstraße kam es am Sonntagabend um kurz vor 23 Uhr zu einer so starken Rauchentwicklung, dass Rauch in zwei Gebäude - den Hauptbahnhof und ein Geschäftshaus - zog und die dort installierten Rauchmelder ebenfalls Feueralarm schlugen. Durch Einsatzkräfte der zuständigen Feuerwache 1 an der Wildenbruchstraße wurden die zwei Brände schnell abgelöscht, ohne das es zu weiteren Schäden kam. Anschließend wurden die betroffenen Gebäude ebenfalls begangen und belüftet, um die Brandmeldeanlage wieder "scharf" stellen zu können. Insgesamt war der Löschzug 1, zwei Löschfahrzeuge und eine Drehleiter, bis 23:45 Uhr im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gelsenkirchen
Simon Heußen
Telefon: 0209 / 1704 - 905
Fax: 0209 / 1704 - 282
E-Mail: simon.heussen@gelsenkirchen.de
http://www.feuerwehr-gelsenkirchen.de

Original-Content von: Feuerwehr Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: