Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

14.03.2019 – 07:29

Zollfahndungsamt München

ZOLL-M: Crystal Schmuggler verhaftet

ZOLL-M: Crystal Schmuggler verhaftet
  • Bild-Infos
  • Download

Weiden, Neustadt a.d. Waldnaab (ots)

Schmuggler und Abnehmer von Methamfetamin aufgeflogen.

Vergangenen Dienstag (11.03.2019) durchsuchten Zollfahnder zeitgleich
vier Wohnungen in Weiden sowie dem Landkries Neustadt a.d. Waldnaab 
und vollstreckten dabei einen Haftbefehl des Amtsgerichts Weiden 
wegen Verdachts des Schmuggels beziehungsweise Handels mit 
Rauschgift. Bei den Wohnungsdurchsuchungen stellten die Ermittler des
Zolls neben Kleinmengen von Crystal und Marihuana auch eine 
Aufzuchtanlage für Cannabis, Bargeld und einen Schlagstock sicher.

Im Mittelpunkt der Ermittlungen steht ein 45-jähriger erwerbsloser 
Deutscher, der im Verdacht steht, im Zeitraum von November 2018 bis 
Januar 2019 nahezu wöchentlich Rauschgiftbeschaffungsfahrten nach 
Tschechien durchgeführt zu haben. Er soll bei ihm bekannten Händlern 
überwiegend Crystal in der Größenordnung von jeweils 10 bis 30 Gramm 
gekauft haben, um dieses nach Deutschland einzuschmuggeln und 
anschließend gewinnbringend zu verkaufen. Mit dem eingeschmuggelten 
Rauschgift versorgte er wohl einen festen Abnehmerkreis, überwiegend 
in Weiden und der näheren Umgebung. 

Zum derzeitigen Stand der Ermittlungen stehen zudem drei seiner 
mutmaßlichen Abnehmer im Fokus der Zollfahnder, die ebenfalls 
Betroffene der Durchsuchungs-maßnahmen waren. 

Die Auswertung der sichergestellten Beweismittel sowie die weiteren 
Ermittlungen der Weidener Zollfahnder sowie der Staatsanwaltschaft 
Weiden dauern an. 

Rückfragen bitte an:

Zollfahndungsamt München
Pressesprecher
Christian Schüttenkopf
Telefon: 089 5109 1660
Fax: 089 5109 1180
E-Mail: presse@zfam.bund.de
www.zoll.de
~

Original-Content von: Zollfahndungsamt München, übermittelt durch news aktuell