Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Haan

03.08.2018 – 17:15

Feuerwehr Haan

FW-HAAN: Böschungsbrand in Gruiten, aufgrund anhaltender Trockenheit

Haan (ots)

Die Feuerwehr Haan wurde heute um 13:48 Uhr zu einem Böschungsbrand in Gruiten am Hahnenfurther Weg gerufen. Aufgrund der enormen Trockenheit, brannte es dort im Bereich einer Böschung auf ca. 8qm. Glücklicherweise wurde der Brand frühzeitig erkannt, so dass sich der Brand nicht großflächig ausbreiten konnte und schnell durch die Kräfte der Feuerwehr Haan gelöscht wurde. Im Einsatz befanden sich die hauptamtliche Wache mit 6 Einsatzkräften und 2 Fahrzeugen.

Die Feuerwehr Haan bittet die Bürger daher dringend um Berücksichtigung folgender Tipps zur Vermeidung von Bränden:

   - Werfen Sie keine Zigaretten oder andere brennende Gegenstände in
     die Natur - erst recht nicht aus dem Fahrzeug! Schnell kommt es 
     zu einem Böschungsbrand an Autobahnen und anderen Straßen. 
   - Lassen Sie niemals Fahrzeuge mit heißen Abgasanlagen auf  
     trockenen Feldern oder Wiesen stehen. Es besteht die Gefahr,  
     dass sich die Vegetation daran entzündet. Dies betrifft neben  
     allen Modellen mit am Fahrzeugboden liegenden Katalysatoren  
     (viele Pkw mit Otto-Motoren) künftig auch immer mehr Fahrzeuge  
     mit der Abgasnorm Euro VI. Werden diese in den 
     Regenerationsmodus geschaltet, können sehr hohe Temperaturen  
     auftreten. 
   - Grillen Sie in der Natur nur auf dafür ausgewiesenen Plätzen.  
     Respektieren Sie Verbote zum Beispiel in waldbrandgefährdeten  
     Gebieten. 
   - Melden Sie Brände oder Rauchentwicklungen sofort über Notruf  
     112. Hindern Sie Entstehungsbrände durch eigene Löschversuche an
     der weiteren Ausbreitung, wenn Sie sich dabei nicht selbst in  
     Gefahr bringen. 

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Haan
Stefan Longerich
Telefon: (02129) 34678-311
E-Mail: pressestelle@feuerwehr-haan.de
www.feuerwehr-haan.de

Original-Content von: Feuerwehr Haan, übermittelt durch news aktuell