Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Haan

01.07.2018 – 11:29

Feuerwehr Haan

FW-HAAN: Einsatzreicher Samstag für die Feuerwehr Haan

FW-HAAN: Einsatzreicher Samstag für die Feuerwehr Haan
  • Bild-Infos
  • Download

Haan (ots)

Ein heißer Tag nicht nur der Temperaturen wegen war der gestrige Samstag für die Feuerwehr Haan. Sie rückte zu mehreren Einsätzen aus.

Zunächst war um 13.29 Uhr die Meldung eingegangen, auf der Kaiserstraße laufe an der Haltestelle Neuer Markt Kraftstoff aus einem Bus in die Kanalisation. Dies war so allerdings nicht der Fall - der austretende Kraftstoff konnte auf der Fahrbahn abgestreut werden, zu einem Einlaufen in einen Kanalschacht kam es nicht.

Um 17.18 Uhr alarmierte die Kreisleitstelle die gesamte Feuerwehr Haan mit dem Stichwort "Gewerbe groß" zu einer Brandmeldung an der Ohligser Straße. Aus einem Betriebskomplex waren aufsteigender Rauch und Flammenentwicklung auf dem Dach gemeldet worden. Auf dem Firmengelände fand sich ein noch heißer Feuerwerkskörper mit der Aufschrift "Rauchbombe", der die Ursache für die Qualmentwicklung gewesen sein dürfte. Auf dem Firmendach befand sich zudem eine Kunststofffolie, die sich im Wind bewegte und durch die Sonneneinstrahlung aus der Ferne den Eindruck erwecken konnte, dass dort Flammen züngeln.

Ein Brand an der Memeler Straße rief die Feuerwehr um 19.09 Uhr auf den Plan. An einer Garage war versucht worden, Unkraut mittels Gasbrenner zu beseitigen. Dabei gingen Efeuranken auf einer Fläche von rund vier mal zwei Metern in Flammen auf. Glasscheiben an dem Gebäude barsten dadurch. Die Feuerwehr löschte das Feuer und kontrollierte den Bau mittels Wärmebildkamera.

Noch vor Abschluss dieses Einsatzes wurden die Kräfte zu einem Gewerbebetrieb an der Siemensstraße alarmiert, wo ein Brand ausgebrochen war. Ein Seminarraum war völlig verraucht. Ein Fenster wurde eingeschlagen, durch das ein Atemschutztrupp mit einem C-Rohr vorging. Die ausgelöste Sprinkleranlage hatte das Feuer bereits unter Kontrolle gebracht, so dass der Angriffstrupp nur noch die Reste eines verbrannten Wasserboilers löschen musste. Allerdings sorgte die Sprinkleranlage auch dafür, dass sich reichlich Wasser in dem Raum gesammelt hatte, weshalb die Feuerwehr Haan noch Maßnahmen ergreifen musste, damit sich das Wasser nicht in andere Bereiche ausbreitet und so etwa elektrische Anlagen gefährdet.

Die letzte Alarmierung um 22.59 Uhr führte die Feuerwehrangehörigen dann zur Straße Steinkulle. Dort war der Abschluss der Schulzeit gefeiert worden, allerdings geriet das Verbrennen von Schulbüchern in einer Feuerschale außer Kontrolle, als diese mit Benzin übergossen wurden. Dabei wurde eine Terrassentür schwer beschädigt. Die Flammen schlugen auch unter einen Dachüberstand, hinterließen dort aber glücklicherweise nur leichte Rußspuren.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Haan
Mirko Braunheim
Telefon: (02129) 34678-311
Fax: (02129) 34678-312
E-Mail: pressestelle@feuerwehr-haan.de
www.feuerwehr-haan.de

Original-Content von: Feuerwehr Haan, übermittelt durch news aktuell